Standort: oe1.ORF.at

Politik

Mikl-Leitner: Nur mehr Asylwerber ins Land

Gestern hat die ÖVP auf ihrer Klubklausur einen Flüchtlings-Aktionsplan vorgelegt. wieder ist von einer Obergrenze die Rede, die nächste Woche auf einem Bund-Länder-Gipfel beschlossen werden soll. Und es ist auch erstmals davon die Rede, den Zuzug an der Grenze überhaupt zu stoppen, wie Innenministerin Johanna Mikl-Leitner im Ö1-Morgenjournal erklärt.

Morgenjournal, 15.1.2016

Einen Flüchtlings-Aktionsplan hat die ÖVP gestern bei ihrer Klubklausur in Oberösterreich präsentiert. Demnach sollen in Österreich künftig nur noch Flüchtlinge aufgenommen werden, die hier auch Asyl beantragen. Wer in ein anderes Land weiterziehen will, soll an der Südgrenze gestoppt werden, so Innenministerin Johanna Mikl-Leitner im Ö1-Interview. Der SPÖ, die gegen eine Obergrenze ist, empfiehlt die Innenministerin, sich von der "Willkommenskultur" zu verabschieden.

15.01.2016

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick