Standort: oe1.ORF.at

Musik
CD des Tages

Ö1 bis zwei

Donnerstag
02. März 2017
13:00

mit Mirjam Jessa. Wenn es ums Leben geht ... Der Pianist Boris Giltburg vermittelt atemberaubend Schostakowitschs Existentialität.

Als würde es nicht reichen, beide Klavierkonzerte Schostakowitschs in einer haarscharfen, glasklaren und hellsichtigen Einspielung vorzulegen, die so sehr in jeder Hinsicht überzeugt, dass die internationale Kritik vor Begeisterung jubelt, wagt der junge israelische Pianist dazu noch Unerhörtes: Er arrangiert das hoch komplexe 8. Streichquartett Schostakowitschs für Klavier solo. Auch den Walzer aus dem 2. Streichquartett verwandelt er in ein Klavierstück.

Ohne gravierende Verluste ist das doch nicht möglich? Aber tatsächlich ist Boris Giltburg eine expressive Klavierfantasie gelungen, die Schostakowitschs existentielle Nöte, seine Emotionen freilegt. Wie bei einem exzellenten Chirurgen stimmt jeder Schnitt, jede Öffnung. Sein Spiel legt so genau die Finger in Schostakowitschs Wunden, dass er diesem Werk die Erschütterung, die Katharsis zurückgibt, die es für seinen Schöpfer bedeutet haben muss.

Dass es auf diese Weise natürlich auch weit über sich hinausweist und uns heute weit mehr zu sagen hat, als uns angenehm ist, was auch für die Klavierkonzerte gilt, macht dieses Album zu einem absoluten Muss für Schostakowitsch-Anhänger und eine dringende Empfehlung für Klassik-Fans.

Der Vollständigkeit halber sei noch auf das fantastisch spielende Royal Liverpool Philharmonic Orchestra unter seinem Chefdirigenten Vasily Petrenko hingewiesen und die Giltburg in nichts nachstehende Leistung des Trompeters Rhys Owens erwähnt!

Gestaltung: Mirjam Jessa · zur Sendereihe

Musik

Programm

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick