Zulehner gibt Schüller recht

Die "Pfarrer-Initiative" fordert offen zum Ungehorsam gegenüber der Kirchenleitung auf. Ihr Proponent Helmut Schüller bekräftigte im Ö1-Interview die Forderung, die Kirchenleitung solle endlich auf die Reformrufe des Kirchenvolks hören. Der Wiener Pastoraltheologe Paul Zulehner pflichtet ihm darin bei.

Morgenjournal, 19.08.2011

Der Wiener Pastoraltheologe Paul Zulehner im Gespräch mit Markus Veinfurter

"Neue Qualität"

Zulehner sieht "extremen Handlungsbedarf", denn die Zeit des "Wünschens" oder der Resolutionen sei vorbei. "Sondern man sagt, wir machen das jetzt. Das ist die neue Qualität der Situation."

"Austrittsdesaster droht"

Nach Ansicht Zulehners gibt es die Möglichkeit, dass die Reformforderungen Erfolg haben, oder dass es zu einer Kirchenspaltung kommen könnte - mit negativen Folgen für die römisch-katholische Kirche: "Wenn es zum Crash kommt, ist es mit Sicherheit ein neuerliches Austrittsdesaster für die Kirche. Und dann gehen nicht nur die weg, die eh schon weit weg sind, sondern dann blutet das Innensegment der Kirche aus."