Hundertwasser - der Entwurf einer ästhetischen Ökologie

"Die Abwesenheit von Kitsch macht unser Leben unerträglich. Ohne Romantik geht es nicht." Das sagte der Künstler und Architekt Friedensreich Hundertwasser, dessen Werk ja oft als Kitsch kategorisiert wird.

ein Werk des Künstlers Friedensreich Hundertwasser

APA/dpa/Axel Heimken

Tatsache ist, dass er zu Lebzeiten mit seinen Bildern und Bauten höchst erfolgreich war, und auch heute - 16 Jahre nach seinem Tod - ist Hundertwassers Popularität ungebrochen. In Vergessenheit geraten ist hingegen sein Konzept einer "ästhetischen Ökologie". Darüber hat der österreichische Kunsthistoriker Robert Fleck jetzt ein Buch geschrieben: "Kunst und Natur". Ein Gespräch mit dem Autor.

Service

Robert Fleck, "Kunst und Natur - Hundertwasser, Neuseeland und der Entwurf einer ästhetischen Ökologie", Edition Konturen

Übersicht