Jan Wagner

VILLA MASSIMO/ALBERTO NOVELLI

Lyriker Jan Wagner erhält Georg-Büchner-Preis

Der Georg-Büchner-Preis, die wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland, dotiert mit 50.000 Euro, geht an Jan Wagner. Diese Entscheidung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung ist nicht nur eine Überraschung, sondern auch ein starker Impuls für die Gattung der Lyrik.

Der 45-jährige Hamburger ist einer der virtuosesten Dichter der jungen Generation, seine Gedichte "verbinden spielerische Sprachfreude und meisterhafte Formbeherrschung, musikalische Sinnlichkeit und intellektuelle Prägnanz", so begründete die Akademie ihre Entscheidung.

Bestseller "Regentonnenvariationen"

Ein Sensationserfolg am deutschen Buchmarkt war vor zwei Jahren Jan Wagners Lyrikband "Regentonnenvariationen". Ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse, hat er sich mit 40.000 verkauften Exemplaren zu einem Bestseller entwickelt. Gute Zeiten für Lyrik, wie es aussieht.

Gute Zeiten für Lyrik

Warum das wohl so ist, darüber denkt Jan Wagner im Gespräch mit Ö1 nach. Und er spricht über das Gedichte-Schreiben als Versuch, die Welt auf poetische Weise auf den Punkt zu bringen.

Kulturjournal, 20.6.2017

Kristina Pfoser

Service

Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung - Georg-Büchner-Preisträger 2017

Übersicht