Hörspiel Suche

DIE BEICHTE

Autor

Felix Mitterer (Österreich)

Regie

Martin Sailer

Musik

Siggi Haider, Hannes Sprenger

Produktion

ORF-T , 2003 (Wiederholung)

Schnitt

Jürgen Brunner

Ton

Jürgen Brunner

Mit

Kurt Weinzierl (Pater Eberhard)
Pepi Pittl (Martin)
Raphael Haider (Kind Martin und Kind Sebastian)

Musik:
Siggi Haider (Orgel)
Hannes Sprenger (Saxophon)
Karlheinz Schmidt: Gesang bei "Granada"
Reinhard Mathoy (Klavierbegleitung)

Inhalt

Ein Mann, er heißt Martin, betritt den Beichtstuhl und will vom Priester die Absolution für ein Verbrechen. Er sagt, er habe das Leben seines Kindes, das gefesselt und geknebelt im Kofferraum seines Autos liegt, durch jahrelangen sexuellen Missbrauch zerstört.

Der Pater will mehr wissen. Martin breitet daraufhin sein Leben vor dem Geistlichen aus. Doch bald stellt sich heraus, dass auch der Pater nicht frei von Schuld ist. Denn im Beichtgespräch entpuppt er sich als jener Mann, der sich an Martin vergangen hatte, als dieser noch ein Kind war. Das missbrauchte Kind von einst ist selbst zum Täter geworden. Die Beichte wird zu einer peinvollen Auseinandersetzung der beiden Männer mit ihrer Vergangenheit.

Felix Mitterer stellt in der Begegnung der beiden Männer auch die Frage, ob Vergebung und Versöhnung zwischen Opfer und Täter möglich ist.

Wie aktuell das Hörspiel ist, das vom ORF-Publikum zum "Hörspiel des Jahres 2003" gekürt sowie mit dem PRIX ITALIA ausgezeichnet wurde, zeigen die jüngst bekannt gewordenen Missbrauchsfälle in Deutschland und Irland.

Sendedaten

02.03.2004 (WH, ca. 55:37 min )
25.09.2004 (WH, ca. 55:37 min )
06.10.2007 (WH, ca. 55:37 min )
10.04.2010 (WH, 55:37 min )
25.08.2012 (WH, 55:37 min )

Trailer

Die Beichte, 2:50