Hand auf einem Pferd

VEREIN E.MOTION

Ö1 für Licht ins Dunkel

Lichtblicke für Kinder in schwierigen Situationen. Für Licht ins Dunkel 2018/19 hat Ö1 heuer den Verein e.motion - Lichtblickhof (mit Niederlassungen in Wien und Niederösterreich) ausgewählt.

Der Lichtblickhof ist ein Lebensort speziell für Familien, deren Kind von einer unheilbaren bzw. lebensverkürzenden Erkrankung, einer Traumatisierung bzw. einer Behinderung betroffen ist.

Trotz des schweren Schicksals gelingt es hier, Momente der Freude und Leichtigkeit zu schaffen, zur Ruhe zu kommen und Lebenswertes auch in schier aussichtslosen Situationen zu entdecken. Das erfolgt mit Hilfe von speziell ausgebildeten Tieren, die viel Raum für Begegnung und nonverbale Kommunikation ermöglichen.

Pony und Kind wird aus einem Rollstuhl gehoben

VEREIN E.MOTION

"Das Pferd spricht. Ich höre zu. Dann hält es inne. Und ich beginne zu erzählen."

Eine Patientin beschreibt es so: "Ich sage nichts. Das Pferd antwortet. Ich will nicht sprechen. Das Pferd fragt. Ich will nicht antworten. Das Pferd spricht. Ich höre zu. Dann hält es inne. Und ich beginne zu erzählen."

Zwölf Therapeutinnen vielfältiger Professionen - Psychotherapie, Psychologie, Physiotherapie, Sozialarbeit, Sonder- und Heilpädagogik - begleiten wöchentlich mittlerweile über 350 betroffene Familien.

Auch auf wissenschaftliche Fundierung der praktischen Arbeit wurde und wird sehr großer Wert gelegt. In den vergangenen Jahren entstanden zahlreiche Forschungsarbeiten und Publikationen, die national wie international viel Anerkennung fanden.

  • Kinder auf Ponys

    Mein erster Besuch des Vereins e.motion - Lichtblickhof war im Rahmen der traditionellen Adventfeier. Dabei zu sehen auch eine Show: Kinder und Pferde zeigen, was sie gemeinsam erarbeitet haben.

    ORF/ BRIGITTE KRAUTGARTNER

  • Kinder mit Schirmen auf Ponys

    Ein Ausschnitt aus der Pferdeshow. Wussten sie, dass Pferde Regenschirme überhaupt nicht leiden können? Vor allem den Moment, in dem sie aufgespannt werden. Aber die Therapiepferde hier sind so gut ausgebildet, dass diese Dinge keine Rolle spielen. Siebehalten in jeder Situation die Ruhe.

    ORF/ BRIGITTE KRAUTGARTNER

  • Ein Teddybär im Rollstuhl

    Ein Teddy im Rollstuhl – warum nicht? Behinderung ist hier kein Tabu.

    ORF/ BRIGITTE KRAUTGARTNER

  • Zwei Frauen und zwei Pferde

    Zwei beeindruckende Frauen: die Biologin und Psychologin Roswitha Zink ist Geschäftsführerin des Vereins. Bettina Mavrin, die junge Frau im Rollstuhl, war nach einem Unfall Wachkoma-Patientin. Mit Hilfe des Therapiepferdes Felicitas hat sie wieder selbständig atmen gelernt. Ihre Botschaft "Niemals aufgeben, es geht immer weiter".

    ORF/ BRIGITTE KRAUTGARTNER

|

Service

"Licht ins Dunkel"-Spendenkonto bei der BAWAG PSK:
IBAN: AT20 6000 0000 0237 6000
BIC: BAWAATWW
Zahlungsreferenz bei Online-Banking: 1809 0000 0000
Verwendungszweck: Ö1
Spenden an "Licht ins Dunkel" sind steuerlich absetzbar.

e.motion – Lichtblickhof

Gestaltung