Dimensionen - Die Welt der Wissenschaft

Das Supernetz. Neue Konzepte für die europäische Elektrizitätsversorgung. Gestaltung: Franz Zeller

Das europäische Stromnetz braucht dringend eine Modernisierung - darin sind sich fast alle Expert/innen einig. Eine der großen Herausforderungen besteht darin, die vielen kleinen erneuerbaren Energiequellen in das Netz einzubinden. Bis vor kurzem war das Elektrizitätsnetz darauf ausgelegt, Zigmillionen von Menschen aus wenigen zentralen Kraftwerken zu versorgen. Nach EU-Plänen sollen 2020 rund 35 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Quellen kommen.

Da Elektrizität zunehmend weitab der Bevölkerungszentren gewonnen wird, im Extremfall auf Windfarmen am offenen Meer, braucht es ein gutes Netz, um die Energie mit möglichst wenig Verlust an ihr Ziel zu bringen. Eine der Strategien für einen verlustarmen Transport nennt sich "High Voltage Direct Current". Die Investitionskosten für diese Art "Super-Grid" sind jedoch enorm.

Sendereihe