Ö1 Kunstsonntag: Neue Texte

Texte - Neue Literatur aus Österreich

"Inventuren. Phänomenologische Felder". Von Regina Dürig. Der Siegertext des Literaturwettbewerbs Wartholz 2011. Es liest die Autorin

Zum mittlerweile vierten Mal wurde im Rahmen des Literaturwettbewerbs Wartholz in Reichenau an der Rax der Literaturpreis Wartholz vergeben: Der mit 10.000 Euro dotierte Preis ging in diesem Jahr an die in Biel lebende deutsche Schriftstellerin Regina Dürig für ihren Prosatext "Inventuren. Phänomenologische Felder".

Die Jury überzeugte ein Text, der eine besondere Konstruktion aufweist. Die Autorin mache "Phänomene in ihrer Existenz deutlich. Sie erscheinen in klugen Gruppierungen von Angst, Alter und Abschied einerseits, Wiederholung, Wunsch und Spiel andererseits. 'Inventuren' ist intelligent und sinnlich."

Auch die Zuhörer entschieden sich in ihrer Wahl für Dürigs Text. Sie wurde somit auch mit dem mit 2.000 Euro dotierten Publikumspreis ausgezeichnet.

Service

Der Text ist nachzulesen in der Anthologie "Wartholz 4", erschienen im "Literatursalon Wartholz", und zu beziehen über of?ce@schlosswartholz.at

Sendereihe