Pablo Casals: "El Pessebre" ("Die Krippe")

I. Barcelona Symphony and Catalonian National Orchestra, Dirigent: Arthur Post; Orfeo Català; Coral Canigó; Elena Copons, Sopran; Gemma Coma-Alabert, Mezzosopran; David Hernández, Tenor; Joan Martín-Royo, Bariton; Marc Pujol, Bass (aufgenommen am 16. Dezember im L'Auditori in Barcelona)
II. Johannes Brahms: Trio für Klavier, Violine und Violoncello Nr.1 H-Dur op.8 (Myra Hess, Isaac Stern, Pablo Casals) Präsentation: Gustav Danzinger

Am Abend des ersten Weihnachtsfeiertages erklingt eine Rarität aus den weihnachtlichen Oratorien: das Friedens-Oratorium "El Pessebre", zu deutsch "Die Krippe" des großen Cellisten, Dirigenten und Menschen Pau Casals, gemeiniglich als Pablo Casals bekannt. Casals bevorzugte seinen katalanischen Vornamen Pau, ganz besonders, weil das Wort Pau auf Katalan nicht nur den Namen Paul, sondern auch den Begriff "Frieden" bedeutet.

Casals hatte als entschiedener Gegner des Franco-Regimes in Spanien emigrieren müssen, im südfranzösischen Prades lebte und arbeitete er zehn Jahre. Dort lernte er den ebenfalls emgrierten Dichter Joan Alavedra kennen, dessen großes Krippengedicht das Libretto für Casals Oratorium bietet. Es stellt einen zentralen Teil von Casals' unermüdlichem Engagement für den Weltfrieden dar.

Der musikalische Stil des Werkes ist bewusst sehr schlicht gehalten, Basis sind volksmusikhafte Melodien aus Katalonien. Casals wollte, dass jeder Hörer unabhängig von seiner musikalischen Vorbildung das Werk mit seiner Aussage spontan begreifen kann.

Unsere Aufnahme stammt aus Barcelona, wo das Oratorium vor gerade einer Woche aufgeführt wurden. In den rund 90 Minuten Dauer wird folgende Handlung erzählt:
Nach einer Intrada verkündet der Engel die Botschaft vom Kommen des Messias und fordert die Menschen auf, zum Stall von Bethlehem zu gehen. Auf ihrem Weg treffen die Hirten mehrere Menschen, die über die Zukunft dieses Kindes sprechen. Der Mann am Brunnen singt vom reinen Wasser, das einst die Sünden der Menschen wegwaschen wird. Der Fischer lässt dem Kind sagen, dass er die Fische fangen werde, die dieses einst unter der Menge verteilen wird. Der Mann auf dem Felde erzählt von einem Traum: ein Engel verkündete ihm die Geburt eines großen Sämanns, der sein Brot verteilen wird. Das Paar bei der Weinlese arbeitet für den Wein, mit dem Jesus einst den Kelch füllen wird. Die Alte an der Spindel erzählt von dem Leichentuch, das sie gerade spinnt.

Der zweite Teil des Oratoriums schildert den Zug der Drei Könige aus dem Morgenland. Die Pagen und Kameltreiber der Könige jammern über die beschwerliche Reise, deren Grund sie nicht kennen. Selbst die Kamele stimmen ein Klagelied an, bis die Drei Weisen ihr Geheimnis lüften und vom Wunder der Geburt Jesu erzählen.

Der dritte Teil führt uns in den Stall zu Bethlehem. Maria singt von der Verkündigung, aber auch vom bevorstehenden Leiden bis hin zum Kreuzestod Jesu. Es folgen Chöre und Soli der Tiere im Stall, die das Neugeborene besingen.

Der vierte und letzte Teil des Oratoriums zeigt Die Anbetung durch die ankommenden Hirten und Weisen aus dem Morgenland. In diese Szene bricht ein Engel wie ein Bote einer nahenden Apokalypse ein - Leid und Not sind nicht überwunden, sie können aber durch die allumfassender Brüderlichkeit der Menschen bewältigt werden. Gemeinsam stimmen die Weisen und die Hirten einen Lobgesang an, der mit der Weihnachtsbotschaft endet: das letzte Wort ist "Pau" (Friede).

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Pau Casals
Titel: El pessebre
Orchester: Orquestra Simfònica de Barcelona i Nacional de Catalunya (OBC)
Leitung: Arthur Post, conductor
Solist/Solistin: Elena Copons, soprano
Solist/Solistin: Gemma Coma-Alabert, mezzo
Solist/Solistin: David Hernández, tenor
Solist/Solistin: Joan Martín-Royo, baritone
Solist/Solistin: Marc Pujol, bass
Chor: Orfeó Català
Chor: Cor Jove de l'Orfeó Català
Solist/Solistin: Coral Canigó
Länge: 104:11 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: Johannes Brahms/1833 - 1897
Titel: Trio für Klavier, Violine und Violoncello Nr.1 in H-Dur op.8
* Allegro con brio - 1.Satz (00:16:01)
* Scherzo : Allegro molto - 2.Satz (00:07:19)
* Adagio - 3.Satz (00:09:25)
* Allegro - 4.Satz (00:07:08)
Solist/Solistin: Isaac Stern /Violine
Solist/Solistin: Pablo Casals /Violoncello
Solist/Solistin: Myra Hess /Klavier
Länge: 39:53 min
Label: Sony SMK 58994

weiteren Inhalt einblenden