Radiodoktor - Medizin und Gesundheit

Starstecher, Steinschneider und doctores medicinae -
Ein Streifzug durch die Geschichte der Heilberufe
Sendungsgestaltung: Nora Kirchschlager
Moderation und Redaktion: Christoph Leprich

Die Entwicklung der Medizin verlief äußerst bunt und war in jeder Epoche ein Spiegelbild der gesellschaftlichen Bedingungen.
Schon immer waren Gesundheit bzw. Krankheit eng mit Glaube und Religion verbunden. Ein Gott oder mehrere unterschiedliche Götter waren es, die im Krankheitsfall angerufen wurden, um bei ihnen Genesung zu erbitten. So sind eine Vielzahl von Gesundheitssegenssprüchen - zu den unterschiedlichsten Krankheiten - überliefert. In den meisten Fällen versuchten sich die Menschen, wenn sie erkrankt waren, selbst zu behandeln: mit Kräutern, Mineralien und tierischen Substanzen. So wurden zum Beispiel die spanische Fliege, ein Mitglied der Familie der Ölkäfer, gegen Impotenz und Nachteulenfleisch gegen Melancholie eingesetzt.
Reichten all diese Mittel nicht aus, gab es schon immer die Möglichkeit, Gesundheitsexpertinnen und -experten aufzusuchen.
In der Antike waren das zum Beispiel Priesterärztinnen und -ärzte.
Vom Mittelalter bis in das 19. Jahrhundert war eine Vielzahl von Heilkundigen für die Gesundheit der Menschen zuständig. Typische Gesundheits-"Berufe" dieser Zeit waren Zahnreißer, Hebammen und die große Zahl der Volksheilerinnen und -heiler, die Krankheiten mit allerlei Kräutern und magischen Praktiken behandelten. Auf den Marktplätzen der damaligen Zeit bot auch der so genannte Starstecher, "Spezialist" auf dem Gebiet des grauen Stars, seine Künste an. Er stach mit einer Nadel ins Auge und drückte die getrübte und kaum mehr lichtdurchlässige Augenlinse auf den Boden des Augapfels - fast schon erblindete Menschen konnten plötzlich wieder sehen.
Eine eigene Berufsgruppe mit formal geregelter Ausbildung stellten in der frühen Neuzeit die Chirurgen dar. Diese waren damals keine Akademiker, sondern zünftisch organisierte Handwerker. Chirurgische Eingriffe wurden auch von Badern und Barbieren, sowie vom so genannten Steinschneider durchgeführt. Dessen Aufgabe war es, Harnblasensteine in einer offen durchgeführten Operation zu entfernen - ohne Narkose natürlich.
Ärzten, die an einer Universität Medizin studiert hatten, kam bis in das 18. Jahrhundert kaum Bedeutung zu. Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts erlangten sie jenen Status, der ihnen schließlich in der Bevölkerung die Bezeichnung "Götter in Weiß" einbrachte.


Service

Ao. Univ.-Prof.in Dr.in Elisabeth Dietrich-Daum (Historikerin und Germanistin, Universität Innsbruck, Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie)
Dr. med. Philipp Osten (Medizinhistoriker, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin)
Univ.-Prof. Dr. Dr. Armin Prinz (Facharzt für Allgemein- und Tropenmedizin, Leiter der Reisemedizinischen Ambulanz Flughafen Wien/Schwechat, Ethnologe, Kunsthistoriker,
Institut für Geschichte der Medizin)

Priv.-Doz. Mag. Dr. Carlos Watzka (Soziologe und Historiker, Karl-Franzens-Universität Graz, Institut für Soziologie)

Helen Bynum, William Bynum, "Die großen Entdeckungen in der Medizin", Dumont Buchverlag 2012

Wolfgang Eckart, "Geschichte der Medizin", Verlag Springer, 6., neu bearb. Aufl. 2008

Roy Porter, "Geschröpft und zur Ader gelassen: Eine kurze Kulturgeschichte der Medizin",
Fischer Taschenbuch Verlag 2006

Friedemann Bedürftig, "Geschichte der Apotheke. Von der magischen Heilkunst zur modernen Pharmazie", Fackelträger-Verlag 2005

Kay Peter Jankrift, "Mit Gott und schwarzer Magie: Medizin im Mittelalter", Verlag Theiss 2005

Michael Stolberg, "Die Harnschau: Eine Kultur- und Alltagsgeschichte", Verlag Böhlau 2009

Eine kurze Geschichte der Heilkunst
Zum Asklepios-Kult
Beruf Arzt - Die Geschichte des Heilens
Netzwerk Gesundheit und Kultur in der volkskundlichen Forschung
Der Eid des Hippokrates
"Meister Johann Dietz erzählt sein Leben" - Autobiographie eines Barbiers und Feldschers (Heeresarzt) aus dem 17. Jahrhundert
Vom Wundarzt, Bader und Feldscher zur Chirurgie
Die Anfänge der Klostermedizin
Der Landarzt - Krankengeschichten aus dem 19. Jahrhundert
Der Arzt um 1900

Sendereihe