Gedanken für den Tag

von Hubert Gaisbauer, Publizist. "Gott sieht durch uns seine Welt" - Gedanken von, zu und über Simone Weil, die am 24. August vor 70 Jahren gestorben ist. Gestaltung: Alexandra Mantler

"Es ist die gleiche Fähigkeit der Seele, nämlich die übernatürliche Liebe, die mit dem Schönen - und mit Gott in Berührung steht."

Simone Weil gilt heute als eine der wichtigsten Stimmen christlicher Spiritualität. Ihre wesentliche Berührung mit Religion, ihr "mystischer Weg" in die Welt der katholischen Kirche, ist markiert von Begegnungen mit Kunstwerken und sakraler Musik.

Im Frühling des Jahres 1937 erholt sie sich in Italien von einer Verbrennung, die sie sich als Freiwillige im Spanischen Bürgerkrieg zugezogen hatte. In Assisi, in der romanischen Kapelle von Santa Maria degli Angeli, erlebt sie, wie sie schreibt, "zwei wunderbare Tage", als sie "in diesem unvergleichlichen Wunder an Reinheit allein war" - und "etwas zwang" sie, "das stärker war als ich selbst, mich zum ersten Mal in meinem Leben auf die Knie zu werfen." 1938 verbrachte Simone Weil die Karwoche in der Benediktinerabtei Solesmes, berühmt für ihren gregorianischen Gesang. Sie wohnte allen Gottesdiensten bei. "Ich hatte bohrende Kopfschmerzen, jeder Ton schmerzte mich wie ein Schlag; und da erlaubte mir eine äußerste Anstrengung der Aufmerksamkeit, aus diesem elenden Fleisch herauszutreten, ... und in der unerhörten Schönheit der Gesänge und Worte eine reine und vollkommene Freude zu finden."

Die Schönheit ist für Simone Weil "das zärtliche Lächeln Christi, das die Materie durchdringt."

Die Sehnsucht nach Schönheit lebt als eine mächtige Bewegkraft im Herzen des Menschen. Und Gott antwortet dieser Sehnsucht. Das Schöne als Zeichen wirklicher Gegenwart Gottes - und die Berührung mit dem Schönen ist - so Simone Weil - "im vollen Sinn des Wortes ein Sakrament, denn: "Es ist die gleiche Fähigkeit der Seele, nämlich die übernatürliche Liebe, die mit dem Schönen - und mit Gott in Berührung steht."

Service

Kostenfreie Podcasts:
Gedanken für den Tag - XML
Gedanken für den Tag - iTunes

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Giovanni Amigone
Titel: Sonata
Ausführende: The Sixteen Orchestra
Ausführende: Harry Christophers
Länge: 02:00 min
Label: hyperion dyad CDD22028

weiteren Inhalt einblenden