Vom Leben der Natur

Frische Vielfalt im Gewächshaus. Die Biobäuerin Margit Mayr-Lamm spricht über den Anbau von Frühlingsgemüse.
Teil 5: Radieschen und Asia-Salate.
Gestaltung: Renate Pliem

Auf dem Bio-Gemüseraritätenhof von Margit und Josef Mayr-Lamm beginnt die Frühlingssaison schon im Februar. Im Gewächshaus werden die ersten Gemüsesamen in Pikierkisten gesät, wo sie zu kleinen Pflänzchen heranwachsen. Die schönsten Pflänzchen werden einzeln in kompostierbare Töpfe gesetzt, um später als Jungpflanzen verkauft zu werden. Die Erde ist aus ökologischen Gründen torffrei, da Torf ein Abbauprodukt ist.

An die 60 verschiedene Paradeisersorten, Paprika, Chilis, Melanzani, Minigurken, Eiskraut, Erdkirschen oder Andenbeeren wachsen als Jungpflanzen im Gewächshaus heran. Dort werden auch Nützlinge gezüchtet, die von außen kommende Blattläuse fressen.

In einem zweiten Gewächshaus haben Margit und Josef Mayr-Lamm Frühlingsgemüse angebaut: Radieschen in verschiedenen Formen, Farben und Geschmacksrichtungen sowie unterschiedliche Asia-Salate, die als erstes Grün des Jahres schon im Winter auf den Tisch kommen.


Service

Interviewpartnerin
Margit Mayr-Lamm
Biobäuerin
A-4511 Allhaming

Fairleben - Margit und Josef Mayr-Lamm

Kostenfreie Podcasts:
Vom Leben der Natur - XML
Vom Leben der Natur - iTunes

Sendereihe