Gedanken für den Tag

von Hans Schelkshorn, Philosoph. "Denken am 'Rande' Europas" - Philosophie und Theologie in Lateinamerika. Gestaltung: Alexandra Mantler

Theologie der Befreiung - die soziale Sprengkraft der Botschaft vom Reich Gottes

Die lateinamerikanische Theologie der Befreiung hat in Europa äußerst zwiespältige Reaktionen hervorgerufen: Manche sahen in den Basisgemeinden die Verwirklichung des urkirchlichen Ideals einer christlichen Gemeinschaft, andere zeichneten das bizarre Bild eines Priesters, der sich mit der Waffe in der Hand marxistischen Kämpfern anschließt.

Doch abseits von Idealisierung und Dämonisierung hat die Theologie der Befreiung einen bedeutenden Beitrag für eine zeitgemäße Auslegung der christlichen Botschaft vom Reich Gottes entwickelt. Denn das Reich Gottes ist bereits in früher Zeit einerseits durch die Idee eines christlichen Weltreichs politisiert, andererseits als Seelenzustand des, beziehungsweise der Einzelnen spiritualisiert und ins Jenseits verlagert worden.

Gustavo Gutiérrez, der Vater der Theologie der Befreiung, hat hingegen die Botschaft vom Reich Gottes wieder von den alttestamentlichen Quellen her gelesen, die das endzeitliche Heil als eine Sphäre irdischer Gerechtigkeit beschreiben. So heißt es z.B. im Buch Jesaja:
"Sie werden Häuser bauen und selbst darin wohnen, sie werden Reben pflanzen und selbst die Früchte genießen. Sie bauen nicht, damit ein anderer in ihrem Haus wohnt, und sie pflanzen nicht, damit ein anderer die Früchte genießt … Sie arbeiten nicht vergebens und bringen nicht Kinder zur Welt für einen jähen Tod". Jes 65, 21ff

Die Worte des Propheten bedürfen auch heute kaum einer Auslegung: Denn zahllose Menschen arbeiten in den Ländern des Südens zu Hungerlöhnen auf Plantagen oder in Textilfabriken, ohne sich die Früchte, die sie ernten, oder die Kleider, die sie nähen, je leisten zu können. Wanderarbeiter bauen Glaspaläste in den wachsenden Metropolen, auch Stadien und Luxussuiten für sportliche Großereignisse, ohne Chance auf eine eigene Wohnung oder auch nur eine Eintrittskarte für ein Fußballspiel.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Gedanken für den Tag - XML
Gedanken für den Tag - iTunes

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Luigi Boccherini/1743 - 1805
Bearbeiter/Bearbeiterin: Julian Bream
Album: Die Gitarre in Spanien
Titel: Fandango - ursprünglich der letzte Satz eines Streichquintetts, arrangiert für 2 Gitarren mittels Playback-Technik von Julian Bream
Solist/Solistin: Julian Bream /Gitarre
Länge: 02:00 min
Label: RCA RD 854172

weiteren Inhalt einblenden