Zeit-Ton

musikprotokoll 2014. molluscs and insects. Klaus Lang und Dafne Vicente-Sandoval.
Gestaltung: Christian Scheib

Schnelle Schnecken: In einem "stabilen" Klang flimmern plötzlich innere Bewegungen. Träge Tanzfliegen: Eine schnelle Sequenz von Tönen mutet bewegungslos an. Wer scheinbare musikalische Paradoxien fühlen will, muss hören. Das tun Klaus Lang und Dafne Vicente-Sandoval mit Harmonium und Fagott improvisierend. Klänge offenbaren ihre ungeahnten, geheimen Doppelleben, Instrumentenprimärklangfarben vermischen sich zu raffinierten Schattierungen, musikalische Strukturen inklusive intrikater Schattenwirkungsillusion, schnell mutiert zu langsam, bewegungslos scheint bewegt. "molluscs and insects" nennt das Duo seine Exerzitien in Zeitklangwahrnehmung: "Musikalisches Material ist durch das Klingen wahrgenommene Zeit, der Gegenstand von Musik das hörende Erlebnis von Zeit. Musik ist hörbar gemachte Zeit." - Eine Aufnahme vom 11. Oktober beim "ORF musikprotokoll im steirischen herbst" in Graz.

Sendereihe

Playlist

Titel: Signation
Länge: 00:19 min

Komponist/Komponistin: Klaus Lang
Komponist/Komponistin: Dafne Vicente-Sandoval
Titel: "molluscs and insects" für Harmonium und Fagott
Solist/Solistin: Dafne Vicente-Sandoval /Fagott
Solist/Solistin: Klaus Lang /Harmonium
Länge: 49:21 min
Label: Zeitvertrieb

Urheber/Urheberin: Christian Scheib
Titel: Wortbeitrag
Ausführender/Ausführende: Christian Scheib
Länge: 07:20 min

weiteren Inhalt einblenden