Erfüllte Zeit

1. Die heilige Barbara in Brasilien
2. Spiritualität durch die Linse - Die Fotografin Claudia Henzler
3. Filmkritik: "Am Sonntag bist du tot"
4. Hoffnungsträger
5. Seid wachsam! - Kurzessay zu Markus 13, 24 - 37

Moderation: Martin Gross

1. Die heilige Barbara in Brasilien

Der 4. Dezember ist im katholischen Kalender der Ehrentag der heiligen Barbara. Sie ist hierzulande besonders bekannt als Patronin der Bergleute, Glockengießer und Hochofenarbeiter, Schmiede, Maurer und vieles mehr. Der Legende nach soll sie im 3. Jahrhundert von ihrem Vater geköpft worden sein, da sie sich zum christlichen Glauben bekannte. So wurde sie zur Märtyrerin und Heiligen.
Die Barbaraverehrung ist mit vielen Bräuchen verbunden. Da sind etwa die vielen Umzüge der Bergmänner oder die Barbarazweige, Zweige von Obstbäumen, die am 4. Dezember in eine Vase kommen. Wenn sie bis Weihnachten aufblühen, soll das für das nächste Jahr Glück bedeuten. Die gleiche Heilige, aber eine ganz andere Art der Verehrung, gibt es einige tausend Kilometer von hier entfernt in Brasilien. Dort ist die heilige Barbara eine der populärsten Heiligen. - Gestaltung: Wolfgang Slapansky


2. Spiritualität durch die Linse - Die Fotografin Claudia Henzler

Über Spiritualität zu reden oder zu schreiben ist schon nicht gerade einfach, aber Spiritualität fotografieren?! Das scheint auf den ersten Blick wohl eher unmöglich zu sein. Die junge Fotografin Claudia Henzler versucht genau das. Sie hat sich der Schwarz-Weiß-Fotographie verschrieben, die gerade in ihrer Konzentriertheit über sich hinauszuweisen scheint: Ob trauernde Frauen, junge Liebespaare, oder Mönche in Klöstern - immer wieder schimmert in ihren Bildern - für Betrachterinnen und Betrachter wohl in unterschiedlichem Ausmaß - auch eine spirituelle Dimension durch. - Gestaltung: Andreas Mittendorfer


3. Filmkritik: "Am Sonntag bist du tot"

Seit 28. November läuft in Österreich der Film "Am Sonntag bis du tot". Er stammt von Regisseur John Michael McDonagh. Erzählt wird darin eine Geschichte aus der irischen Provinz - eigentlich eine Leidensgeschichte, das deutet auch der Originaltitel "Clavary" an. Komisches und Tragisches, die Geschichte eines angekündigten Verbrechens und ein Sittenbild der irischen Gesellschaft am Beginn des 21. Jahrhunderts - all das wird gekonnt ineinander verwoben. - Gestaltung: Brigitte Krautgartner


4. Hoffnungsträger

Am ersten Adventsonntag wird, wenn man denn diesen christlichen Brauch pflegen will, traditionell die erste von vier Kerzen am Adventkranz entzündet.
24 Kerzen für Kinder und Jugendliche aus ärmsten Verhältnissen brannten vor 175 Jahren in Hamburg, im Haus von Johann Hinrich Wichern; er gilt als "Gründervater der kirchlichen Diakonie".
Allein in Österreich hat die Diakonie, das Sozialwerk der evangelischen Kirchen, mittlerweile mehr als 600 Standorte in verschiedensten Aufgabenbereichen und insgesamt mehr als 7.500 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Die Diakonie sieht sich als Hoffnungsträgerin für Kinder, für Flüchtlinge, für Familien in Not und Menschen im Alter. Hoffnungsträger, so meint man dort, sollten und könnten aber alle sein. Bis Weihnachten läuft noch die Diakonie-Kampagne "Hoffnungsträger - Menschen Zukunft ermöglichen". - Gestaltung: Maria Harmer


5. Seid wachsam! - Kurzessay zu Markus 13, 24 - 37

Es ist ein apokalyptisches Bild, das der Autor des Markusevangeliums Jesus in jenem Bibelabschnitt entwerfen lässt, der in den römisch-katholischen Messfeiern für den ersten Adventsonntag vorgesehen ist. Überlegungen dazu vom katholischen Theologen und Religionspädagogen Martin Jäggle.


Service

Claudia Henzler
Diakonie Österreich

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach/1685 - 1750
Album: Kantaten zum 1. Advent
Gesamttitel: Schwint freudig empor, BWV 36 (Gesamtzeit: 28.16) (00:28:16)
Titel: Chor "Schwingt freudig empor" /Nr. 1 aus der Kantate 'Schwingt freudig empor', 1. Teil, BWV 36
Chor: The Monteverdi Choir
Orchester: The English Baroque Soloists
Leitung: John Eliot Gardiner
Länge: 04:11 min
Label: Archiv 437327

Komponist/Komponistin: Johannes Brahms/1833-1897
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Friedrich Spee von Langenfeld/1591-1635
Album: MARIA - 20 GEISTLICHE GESÄNGE VON BRAHMS
Titel: O Heiland, reiss die Himmel auf, op.74 Nr.2 - aus "Zwei Motetten für gemischten Chor a cappella"
Textanfang: O Heiland, reiss die Himmel auf, herab, herab, vom Himmel lauf
Chor: Arnold Schönberg Chor
Choreinstudierung: Erwin Ortner
Länge: 04:46 min
Label: ASC Edition 7

Komponist/Komponistin: Claudio Monteverdi/1567 - 1643
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Bibel AT/Psalm
Album: VESPER ZUM FEST DER HEILIGEN BARBARA / Rekonstruktion von Graham Dixon / 1.Teil (00:53:30)
Titel: Nisi Dominus aedificaverit domum - Psalm
Ausführende: The Sixteen
Leitung: Harry Christophers
Länge: 04:41 min
Label: Hyperion CDA 66311/2

Komponist/Komponistin: Friedrich Wilhelm Kücken/1810-1882
Album: NEWBORN JESUS - WEIHNACHTLICHE CHORMUSIK VON DER RENAISSANCE BIS ZUR GEGENWART
Titel: Mache dich auf Werde Licht - Mottete im Advent op.66 Nr.3
Textanfang: Mache dich auf Werde Licht Denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des Herrn gehet auf über dir
Chor: Wiener Kammerchor
Choreinstudierung: Michael Grohotolsky
Länge: 02:10 min
Label: Helbling HIC7150CD

Komponist/Komponistin: James E. Moore
Titel: An Irish Blessing
Chor: Linzer Jeunesse Chor /Gesang
Leitung: Wolfgang Mayrhofer
Länge: 01:43 min
Label: Privat Prod. Jeunesse Chor CD

Komponist/Komponistin: Max Reger/1873 - 1916
Vorlage: Johann Anastasius Freylinghausen/1704
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Georg Weissel/1590 - 1635
Vorlage: Johannes Tauler/um 1300 - 1361
Gesamttitel: WEIHNACHTSLIEDER MIT DEM THOMANERCHOR LEIPZIG
Titel: Macht hoch die Tür
Textanfang: Macht hoch die Tür, die Tor' macht weit, es kommt der Herr der Herrlichkeit
Chor: Thomanerchor Leipzig
Choreinstudierung: Georg Christoph Biller
Länge: 02:34 min
Label: Carus 83233

weiteren Inhalt einblenden