Radiogeschichten

"Die Gedanken sind frei". Von Esther Bejarano. Es liest Elisabeth Orth. Gestaltung: Edith Vukan

8. Mai 1945 - der Krieg ist aus! Ende und Neuanfang, auch für Esther Bejarano. Geboren 1924 als Tochter eines jüdischen Oberkantors, wurde sie 1943 nach Auschwitz deportiert. Ein Platz im Mädchenorchester rettete ihr dort das Leben. Als "Mischling" - sie hatte eine christliche Großmutter - wurde sie aus dem Vernichtungslager ins KZ Ravensbrück verlegt und mit anderen Häftlingen kurz vor Kriegsende auf den Todesmarsch geschickt. Und hier setzt ihre Geschichte ein, vom April bis zum 8. Mai 1945, der Stunde Null.

Service

Esther Bejarano, "Die Gedanken sind frei" aus "Als der Krieg zu Ende war. 25 Geschichen von der Stunde Null", Hoffmann & Campe Verlag, 2015

Sendereihe

Gestaltung