Journal-Panorama

Flüchtlingsbetreuung: Privat hilft Staat
Gestaltung: Susanne Krischke

Knapp 2000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sind im vergangenen Jahr in Österreich angekommen, heuer werden 3.500 erwartet. Sie mussten ihre Heimat, ihre Familie und Freunde hinter sich lassen, meist aus Angst um ihr Leben. Angekommen in Österreich, sind sie hochmotiviert: Sie wollen so schnell wie möglich Deutsch lernen, in die Schule gehen und sich eine Zukunft aufbauen.

Doch leicht wird ihnen das nicht gemacht. Ein wesentlicher Faktor bei der Integration ist die Zivilgesellschaft: Immer mehr Menschen in Österreich übernehmen Patenschaften für die Jugendlichen, geben Nachhilfe, organisieren Freizeitangebote, stellen ihre Zeit und ihr Wissen, oftmals auch Geld zur Verfügung. Die Zivilgesellschaft springt für den Staat ein.

Sendereihe