Gedanken für den Tag

von Friedbert Ottacher, Autor und Praktiker in der Entwicklungszusammenarbeit. "Entwicklungszusammenarbeit im Umbruch". Gestaltung: Alexandra Mantler

Zusammenarbeit auf Augenhöhe

Wir sammeln in Österreich Spenden und setzen damit Projekte in Entwicklungsländern um. Dabei sind wir immer auf unsere Kollegen vor Ort angewiesen. Früher waren das oft Missionare und weiße Entwicklungshelfer. Heute sind es in erster Linie Afrikaner selbst, die Projekte entwickeln und durchführen.

Jedes Hilfswerk legt Wert darauf zu betonen, dass die Zusammenarbeit mit unseren Kollegen vor Ort "auf Augenhöhe" passiert und von gegenseitiger Wertschätzung geprägt ist. Das ist ein hehrer Anspruch, die Wirklichkeit sieht oft anders aus. "Wer das Gold hat, macht die Regeln", hat ein österreichisch-kanadischer Multimillionär einmal gemeint. In der Entwicklungszusammenarbeit würde das niemand so offen formulieren, in der Praxis lässt es sich aber durchaus beobachten. Entscheidungen werden in den europäischen Zentralen der Hilfswerke gefällt, die Direktoren sind nach wie vor meist weiß, männlich und 50 plus. Die afrikanischen Kollegen, die Karriere machen, sind oft diejenigen, die sich in Sprache und Stil am besten an ihre Chefs und Auftraggeber in Europa anpassen können.

Wirklich schlimm wird es aber, wenn wir uns vor Augen führen, wie wir Afrikaner in unserer Spenderwerbung auf Plakaten oder Zuschriften darstellen: nämlich durch die Bank als arm, hilflos, kindlich und bedauernswert. Darin zeigt sich meiner Meinung nach die fehlende Wertschätzung - mache Kritiker argumentieren sogar, dass diese Darstellung unverhohlen längst überwunden geglaubte Rassismen bedient. Soweit würde ich nicht gehen - aber eines ist klar: Wenn ich von gegenseitigem Respekt und Zusammenarbeit auf Augenhöhe spreche, muss ich konsequenterweise Entscheidungsmacht in die Hände unserer afrikanischen Kolleginnen und Kollegen geben und eine würdevolle und von Respekt geleitete Bildsprache für die Spenderwerbung finden.

Service

Buch, Friedbert Ottacher, Thomas Vogel, "Entwicklungszusammenarbeit im Umbruch", Brandes & Apsel

Kostenfreie Podcasts:
Gedanken für den Tag - XML
Gedanken für den Tag - iTunes

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Kwame Bediako
Titel: Steppin' Into Zion
Ausführende: Kwame Bediako
Länge: 02:20 min
Label: Putumayo World Music PUTU 287-