Intrada - Festivalmagazin

Klangspuren Schwaz Haydntage Eisenstadt Podium Festival Mödling. Präsentation: Johannes Leopold Mayer

Die Klangspuren, 1994 von Thomas Larcher gegründet, haben mit Matthias Osterwold seit zwei Jahren ihren dritten künstlerischen Leiter. Sie wurden mit der Vision gegründet, der zeitgenössischen Musik in Tirol eine Plattform zu geben. Seither sind 200 neue Orchester- und Ensemblewerke im Auftrag der Klangspuren entstanden.

Osterwold stellt dieses Jahr die Klangspuren unter das Motto "Stimmungen" - und lotet die verschiedenen Klangsysteme aus, die es in der Musik gibt. Alternative Tonsysteme und Harmoniken, "Just Intonation", seltsame Tonleitern, Skordaturen, also Umstimmungen von Instrumenten, Mikrointervalle, magische Schwebungen, unorthodoxe Spieltechniken und spezielle Musikinstrumente stehen im Mittelpunkt des Festivals und schaffen unerhörte Atmosphären. So gibt es ein Eintauchen in die Welt des Harry Partch mit ihrer eigenwilligen Harmonik und dem einzigartigen exotischen "Instrumentenzoo", den der Außenseiter und Pionier der amerikanischen Avantgarde erfunden hat. Neben vielen internationalen Ensembles und Künstler/innen sind auch eine ganze Reihe heimische Musikerinnen und Musiker im September vertreten. Das Tiroler Symphonieorchester Innsbruck wird, wie immer, das Eröffnungskonzert spielen. Das Orchester der Akademie St. Blasius ist mit einem sehr ehrgeizigen Projekt vertreten, das Texte arabischer Dichter mit zeitgenössischer Musik verknüpft. Das Ensemble Konstellation stellt sich erstmals einem internationalen Publikum vor, und die Musicbanda Franui wird gemeinsam mit Wolfgang Mitterer auftreten. Fast ebenso wichtig und untrennbar mit den Klangspuren verbunden ist die Ensemble Modern Akademie. Sie hat dieses Jahr Beat Furrer als musikalischen Fixstern. Er ist Composer in Residence, und seine Musik wird auch in vielen der Klangspuren-Konzerte zu hören sein.


Ein kammermusikalisches Fest der Überraschungen - das verspricht das PODIUM Festival Mödling. Von 24. bis 27. September bietet das Festival einen musikalischen Genuss der etwas anderen Art. Mithilfe von Raumkonzepten, Lichtinstallationen und Bühnenbildern werden Konzerterlebnisse kreiert, die Musik in anderen Sphären erklingen lassen. Trotz allem ist hier Musik nicht etwa Beiwerk, sondern zentrales Element. An vier Abenden erklingen Kammermusikwerke, die um Themen wie ‚Tanz', ‚Tod', ‚Luft und Wasser' sowie die Zahl Sieben kreisen.

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Joseph Haydn/1732 - 1809
Titel: Konzert für Violoncello und Orchester Nr.1 in C-Dur Hob.VIIb/1
* Adagio - 2.Satz (Ausschnitt)
Solist/Solistin: Nicolas Altstaedt /Violoncello
Orchester: Kammerakademie Potsdam
Leitung: Michael Sanderling
Länge: 04:40 min
Label: Genuin GEN89148

Komponist/Komponistin: Joseph Haydn/1732 - 1809
Titel: Symphonie Nr.6 in D-Dur Hob.I/6 "Le Matin" < Der Morgen >
* Menuet. Trio - 3.Satz (Ausschnitt)
Orchester: Österreichisch ungarische Haydnphilharmonie
Ausführender/Ausführende: Christian Dreo /Cembalo
Leitung: Adam Fischer
Länge: 02:30 min
Label: Nimbus NI 5240 / 882146-909

Komponist/Komponistin: Franz Schubert
Titel: Symphonie Nr.8 in C-Dur DV 944
* Scherzo (Allegro vivace) - 3.Satz (Ausschnitt)
Orchester: Orquestra de Cadaqués
Leitung: Jaime Martín
Länge: 01:15 min
Label: Tritó TD0101

Komponist/Komponistin: Gioacchino Rossini
Titel: Duetto für Violoncello und Kontrabass
* 3. Satz Allegro (Ausschnitt)
Solist/Solistin: Jan Ryska/Violoncello
Solist/Solistin: Petr Popelka/Kontrabass
Länge: 01:42 min
Label: Edition Kunzelmann

Komponist/Komponistin: Joseph Haydn/1732 - 1809
Titel: Symphonie Nr.6 in D-Dur Hob.I/6 "Le Matin" < Der Morgen >
* Finale : Allegro - 4.Satz (Ausschnitt)
Orchester: Österreichisch ungarische Haydnphilharmonie
Ausführender/Ausführende: Christian Dreo /Cembalo
Leitung: Adam Fischer
Länge: 01:30 min
Label: Nimbus NI 5240 / 882146-909

Komponist/Komponistin: Georg Friedrich Haas
Titel: "concerto grosso Nr. 1" (2014) für 4 Alphörner und Orchester
Klangspuren 2015
Ausführende: Tiroler Symphonieorchester Innsbruck
Leitung: Francesco Angelico
Ausführende: hornroh modern alphorn quartet
Länge: 01:30 min
Label: Leihmaterial UE

Komponist/Komponistin: Harry Partch
Gesamttitel: SALZBURG BIENNALE 2015 - PITCH 43 - tuning the cosmos
Titel: And on the Seventh Day Petals Fell in Petaluna (1963-1966)/Österreichische Erstaufführung
Ausführende: Ensemble Musikfabrik
Leitung: Clement Power
Leitung: Paul Jeukendrup /Klangregie
Länge: 04:30 min
Label: Schott LM

Komponist/Komponistin: Arnold Dreyblatt
Bearbeiter/Bearbeiterin: Arnold Dreyblatt
Album: Geduldig un Thimann - a haymish groove
Titel: Eyn luftmensch in Lahore
Ausführende: The Orchestra of Excited Strings with Andy Statman
Ausführende: Andy Statman /Klarinette
Länge: 03:50 min
Label: CD EX 316155 EXTRAPLATTE

Komponist/Komponistin: Beat Furrer
Gesamttitel: Konzert KHMS 20100301 D1010/1-4 / MZ: 1.06.28 GZ: 1.13.17
D1010/3 Xenos III - für Streicher und Schlagzeug
Uraufführung
Ausführende: Ensemble Resonanz
Ausführende: Schlagquartett Köln
Leitung: Beat Furrer
Solist/Solistin: Dirk Rothbrust /Schlagwerk
Länge: 04:20 min
Label: Bärenreiter / Leihmaterial

Komponist/Komponistin: Joseph Haydn
Titel: Konzert für Violoncello und Orchester Nr.1 in C-Dur Hob.VIIb/1
* Finale. Allegro molto - 3.Satz (Ausschnitt)
Solist/Solistin: Nicolas Altstaedt /Violoncello
Orchester: Kammerakademie Potsdam
Leitung: Michael Sanderling
Länge: 01:50 min
Label: Genuin GEN89148

Komponist/Komponistin: Franz Schubert
Titel: Quintett A-Dur für Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass, "Forellenquintett", DV 667 (op.post.114)
* 4. Satz Andantino. Thema con Variazione (Ausschnitt)
Solist/Solistin: Kei Shirai/Violine
Solist/Solistin: Magdalena Eber/Viola
Solist/Solistin: Jan Ryska/Violoncello
Solist/Solistin: Petr Popelka/Violoncello
Solist/Solistin: Christian Pohl/Klavier
Länge: 03:00 min
Label: Bärenreiter

Komponist/Komponistin: Petr Popelka (geb. 1986)
Titel: "Der Geier". Melodram nach einem Text von Franz Kafka für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Klavier und Sprecher
(Ausschnitt)
Solist/Solistin: Federico Kasik/Violine
Solist/Solistin: Ralf Dietze/Viola
Solist/Solistin: Jan Ryska/Violoncello
Solist/Solistin: Johannes Nalepa/Kontrabass
Solist/Solistin: Robert Augustin/Sprecher
Länge: 02:52 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Franz Schubert
Titel: Quintett A-Dur für Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass, "Forellenquintett", DV 667 (op.post.114)
* 4. Satz Andantino. Thema con Variazione (Ausschnitt)
Solist/Solistin: Kei Shirai/Violine
Solist/Solistin: Magdalena Eber/Viola
Solist/Solistin: Jan Ryska/Violoncello
Solist/Solistin: Petr Popelka/Violoncello
Solist/Solistin: Christian Pohl/Klavier
Länge: 02:36 min
Label: Bärenreiter

Komponist/Komponistin: Anton Bruckner
Titel: MESSE Nr.2 in e-moll für achtstimmigen gemischten Chor und Bläser, Fassung von 1882
* Agnus Dei
Leitung: Otto Kargl
Chor: Domkantorei St.Pölten
Chor: cappella nova graz
Ausführende: Ein Bläserensemble
Länge: 05:41 min
Label: ORF Radio Österreich 1 CD 3174

weiteren Inhalt einblenden