Dimensionen - die Welt der Wissenschaft

Wer bestimmt, was Fortschritt ist? Neue Wege in eine zukunftsfähige Welt. Ein Bericht vom 26. ernst mach forum von Martin Bernhofer

"Der ‚Fortschritt' ist bloß eine moderne Idee, das heißt eine falsche", notierte Friedrich Nietzsche. Ohne wissenschaftlich-technischen Fortschritt gibt es keinen Wohlstand. Zugleich läuft die menschliche Zivilisation durch den Fortschritt aber Gefahr, ihre eigenen Grundlagen zu zerstören. Der Begriff des Fortschritts wird heute zunehmend einer kritischen Revision unterzogen. Zur Debatte steht die lineare Fortschrittsidee, durch die sich Forschung und deren Förderung ungebrochen legitimieren. Doch wer definiert, was als Fortschritt gilt? Wie sehr beeinflusst der Zwang zum Neuen die wissenschaftlich-technische Forschung, und welcher Spielraum bleibt der Gesellschaft zu entscheiden, welchen Fortschritt sie will? Wer bestimmt, welche Techniken Zukunft haben? Hält das, was nicht realisiert wurde, Alternativen bereit? Muss Fortschritt als moderner Leitbegriff neu gedacht werden, und wie können alternative Gestaltungsansätze die "Zukunftsfähigkeit" des Fortschritts erhöhen?

Sendereihe