Von Tag zu Tag

Ist eine "leichte" Sprache der Schlüssel zur Welt? Gäste: Walburga Fröhlich und Klaus Candussi, Herausgeber von "Leicht Lesen", Geschäftsführer des Vereins "Atempo - zur Gleichstellung von Menschen". Moderation: Andrea Hauer. Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79

Laut einer Studie der Universität Hamburg können nur 14 Prozent der Erwachsenen einfachste Texte sinnerfassend lesen, 60 Prozent verstehen komplexere Informationen von Behörden nicht. Ihnen, aber auch Menschen mit Lernschwierigkeiten oder Zuwanderern soll die sogenannte "leichte" Sprache helfen - eine Sprache, die sich nach der jeweiligen Zielgruppe richtet und sich, je nach Lernfortschritt, auf verständliche Kernaussagen beschränkt.

Wie viel Teilhabe an der Gesellschaft bewirkt eine höchst einfache Sprache? Verführt sie zu Bequemlichkeit? Was weiß man über die Welt ohne ständige Spracherweiterung?

Andrea Hauer spricht mit Walburga Fröhlich und Klaus Candussi, den Herausgebern des Buches "Leicht Lesen. Der Schlüssel zur Welt" und Geschäftsführern des Grazer Vereins "Atempo - zur Gleichstellung von Menschen".

Service

Walburga Fröhlich / Klaus Candussi (Hg.): Leicht Lesen. Der Schlüssel zur Welt. Böhlau Verlag, 2015.

Sendereihe