(in der Pause) Intermezzo - Künstlerinnen und Künstler im Gespräch

Der Regisseur Michael McCaffery im Gespräch mit Gernot Zimmermann

Die sommerliche Oper Gars am Kamp hat im vergangenen Jahr mit einem sehr gelungenen "Don Carlo" von Verdi gepunktet. Das neue Leitungsteam macht sich offenbar bezahlt. Heuer will man wieder mit einer berühmte Verdi-Oper das Publikum locken, und zwar mit "Othello". Dazu hat man sich einen erfahrenen Regisseur geholt, der ein wahrer Shakespeare-Experte ist. Michael McCaffery studierte Regie in Cambridge, erste Inszenierungen folgten, und ab 1979 war er festes Mitglied der Old Vic Company in London. Er wechselte 1980 an das National Theatre of Great Britain. International bekannt wurde er durch seine Tätigkeiten beim Glyndebourne Festival und seine Arbeit in Bayreuth. Ab1986 wurde McCaffery künstlerischer Leiter der Opera Ireland in Dublin. Sein Wissen gibt er als Vortragender an Musik- und Theateruniversitäten weiter, und sein Buch "Directing a Play" ist seit Jahrzehnten ein Bestseller und ein "must have" für angehende Regisseure. - Gestaltung: Gernot Zimmermann

Sendereihe

Gestaltung