Fritz Wunderlich

WARNER CLASSICS

Radiokolleg - Dichterliebe

Der Tenor Fritz Wunderlich (1).
Gestaltung: Andreas Kloner

Der tragische Unfalltod Mitte September 1966 beendete mit einem Schlag die unaufhaltsame Karriere des knapp 36-jährigen Sängers, wenige Tage vor seinem vermutlich internationalen Durchbruch an der Metropolitan Opera in New York.

Als Lied-Sänger befand er sich gerade in einem vielversprechenden Entwicklungsstadium. Als "Tamino" und als lyrischer Tenor ist er für viele Musikliebhaber/innen bis heute unerreicht. Die Anzahl der Rollen, die er auf der Opernbühne gesungen hat, blieb relativ bescheiden. Unzählige Radio- und Schallplattenaufnahmen, wo er auch vor Schlager und Operette nicht zurückscheute, widerspiegeln den Fleiß und die immense Arbeitswut Fritz Wunderlichs.

Den großen und raschen Erfolg hat sich der Sohn eines armen Musikerehepaares aus Kusel in der Pfalz hart erarbeitet. Nach seiner Ausbildung in Freiburg im Breisgau und einem ersten Engagement in Stuttgart durchläuft er ab Anfang der 1960er Jahre die weiteren Stationen seiner Karriere: Bayerische Staatsoper München, Salzburger Festspiele und Wiener Staatsoper.

Service

Diskographie

Fritz Wunderlich - Sämtliche Studioaufnahmen für Deutsche Grammophon (32 CDs)
Fritz Wunderlich - Große Erfolge & Raritäten. Label: documents (Membran)
(50 CDs)

Buchtipp
Werner Pfister: Fritz Wunderlich. Eine Biographie, Verlag Schott

InterviewpartnerInnen:
(Teil 1-4) Jens Malte Fischer, Theater- und Kulturwissenschaft(l)er
(Teil 2-4) Christa Ludwig, Opern- und Konzertsängerin, Mezzosopranistin
(Teil 2-4) Gottfried Kraus, Musikjournalist und Radiogestalter
(Teil 2 und 4) Wolfgang Muthspiel, Musiker und Sänger

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797 - 1828
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Franz von Schober/1796 - 1882
Album: FRITZ WUNDERLICH: DER LETZTE LIEDERABEND 04. SEPTEMBER 1966
Wunderlich : "I would like to finish this recital.... " (Ansage bis 0.20, Applaus, Musikbeginn bei 0.27)
Titel: An die Musik, DV 547 op.88 Nr.4 (Musikende bei 2.52, 0.18 SCHLUSSAPPLAUS)
Textanfang: Du holde Kunst, in wieviel grauen Stunden, wo mich des Lebens wilder Kreis umstrickt, hast du mein Herz zu warmer Lieb' entzunden
Gesamttitel: ZUGABEN (jeweils vorher angesagt, von Applaus unterbrochen)
Solist/Solistin: Fritz Wunderlich /Tenor
Solist/Solistin: Hubert Giesen /Klavier
Länge: 01:10 min
Label: DG 9806790

Komponist/Komponistin: Erich Börschel/1907 - 1988
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Peter Fahl
Album: FRITZ WUNDERLICH: SONGS & MELODIES - DIE FRÜHESTEN AUFNAHMEN
Titel: Laß mich niemals mehr allein
Solist/Solistin: Fritz Wunderlich /Tenor
Orchester: Das kleine Rundfunkorchester des SWF
Leitung: Willi Stech
Länge: 01:40 min
Label: Profil / Edition Günter Hänssl

Komponist/Komponistin: Emil Kaiser
Album: FRITZ WUNDERLICH: SONGS & MELODIES - DIE FRÜHESTEN AUFNAHMEN
Titel: Veilchen, Liebe, Frühling und du
Solist/Solistin: Fritz Wunderlich /Tenor
Orchester: Das kleine Rundfunkorchester des SWF
Leitung: Willi Stech
Länge: 01:05 min
Label: Profil / Edition Günter Hänssl

Urheber/Urheberin: Johann Sebastian Bach
Titel: Erfreue dich, Seele, erfreue dich, Herze
Ausführender/Ausführende: Fritz Wunderlich
Länge: 00:30 min
Label: ORF Manus

Urheber/Urheberin: Hans Moltkau
Titel: Niemals lass ich dich allein
Ausführender/Ausführende: Fritz Wunderlich
Länge: 01:40 min
Label: ORF Manus

weiteren Inhalt einblenden