Buchinstallation

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Tonspuren

"Wenn die Kuh am Himmel schwirrt, hat sich die Natur geirrt." Der Literaturpreis Ohrenschmaus und die Schreibwerkstatt der Tagesstätte Zuversicht in Klein-Pertholz. Feature von Eva Schobel

Es sind teils lustige, teils traurige, aber immer bestechend authentische Texte, die Autor/innen jenseits des üblichen Literaturbetriebs seit nunmehr 10 Jahren für den Literaturpreis "Ohrenschmaus" einreichen. "Es ist einfach Literatur", wie der Schirmherr Felix Mitterer sagt. "Es ist Literatur mit Besonderheiten", wie Franz-Joseph Huainigg, Behindertensprecher der ÖVP und Initiator des Preises, behauptet. Literatur von Menschen, die mit der Unterstützung ihrer Begleiter/innen zustande kommt. Viele schreiben zu Hause mit Hilfe von Verwandten, andere haben die Möglichkeit, an einer Schreibwerkstatt teilzunehmen. So eine Schreibwerkstatt unter der Leitung des Autors Robert Kraner hat Eva Schobel im Waldviertel besucht.

Die "Tagesstätte Zuversicht" gibt ihren Mitarbeiter/innen, die im alltäglichen Leben gärtnern, kochen, das Haus instandhalten, Marmeladen, Säfte und Kunstgegenstände herstellen, auch die Möglichkeit, zu schreiben. Und es sind sehr unterschiedliche Menschen, die der Wunsch verbindet, sich literarisch auszudrücken: Freddy mit den freundlich leuchtenden Augen, der es mit einem Text schon einmal auf die Ohrenschmaus-Zotter-Schokolade geschafft hat. Michi, der amerikanische Serien liebt und seine Geschichten bis vor kurzem mündlich erzählt hat. Inzwischen hat er schreiben gelernt. Christina, die so eloquent wie schreiblustig ist und schon einmal den Hauptpreis gewonnen hat. Jürgen, der eloquent wäre, wenn ihn nicht eine motorische Sprachhemmung daran hindern würde. Sein Thema, das immer wieder aufblitzt ist Fußball. Toby, der es immer wieder schafft, auf Helene Fischer zu kommen, die er schon dreimal getroffen hat. Und Melanie, die eine Liebesgeschichte schreibt und sagt, dass ihr die Welt zu Hause auf den Kopf fallen würde, wenn es nicht die Tagesstätte und diesen Workshop gäbe. - Eva Schobel hat so selbstbewußte wie offene Menschen getroffen und versucht, ein Feature nicht über, sondern mit diesen Protagonist/innen zu gestalten.

Service

Tagesstätte Zuversicht:
Tagesstätte Zuversicht

Literatur:
Franz Josef Huainigg: Mit Mut zum Glück das Leben wagen. Ueberreuter Verlag.
Ludwig Laher: Einleben. Haymon.

Hinweis:
Die Preisverleihung zum diesjährigen Ohrenschmaus findet am 10. November, 18 Uhr im Museumsquartier statt.

Sendereihe