Christophorus-Sonntag

"Christophorus-Aktion" für Missionsfahrzeuge +++ Weiter warten auf neuen Bischof für St. Pölten. - Moderation: Markus Veinfurter

1. "Christophorus-Aktion" für Missionsfahrzeuge

Um "einen Groschen für jeden unfallfrei gefahrenen Kilometer" hat früher einmal die MIVA - die "Missions-Verkehrs-Arbeitsgemeinschaft" - gebeten, um damit Fortbewegungsmittel aller Art in den ärmeren Regionen der Welt zu finanzieren. Heute ist es ein Zehntel eines Cent - aber die "Christophorus-Aktion" gibt es nach wie vor.
Der Heilige Christoph - leicht zu erkennen am Christuskind auf seinen Schultern - zählt zu den 14 Nothelfern und gilt als Patron der Reisenden. Sein Namensfest wird in der katholischen Tradition am 24. Juli gefeiert - und daher wird am Sonntag davor, am "Christophorus-Sonntag" in den Kirchen für die MIVA gesammelt. - Gestaltung: Roberto Talotta


2. Weiter warten auf neuen Bischof für St. Pölten

Mehr als eineinhalb Jahre wartet die katholische Diözese Innsbruck bereits auf einen neuen Bischof. "Sedisvakanz" wird dieser Zustand genannt. In St. Pölten hat Bischof Klaus Küng schon vor knapp zwei Jahren das Pensionsalter von 75 Jahren überschritten. Ein Nachfolger ist offenbar nicht in Sicht: "Ich kann Ihnen an sich keine Neuigkeiten bieten. Ich bin weiterhin da", sagte er bei der Präsentation der Sommerkampagne der Diözese St. Pölten, die mit fünf verschiedenen Großplakaten mehr Mut zum Glauben machen will. - Gestaltung: Felix Novak

Service

MIVA
Sommerkampagne der Diözese St. Pölten

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

  • Markus Veinfurter