Sprache, Gewalt, Revolution

Was Raben sagen +++ Tirol im März 1938 +++ Revolution 1848

Was Raben sagen

In letzter Zeit haben Sie bei uns Orkas "Hallo" sagen hören und wir haben die Laute von Nashorn-Babys entziffert. Heute verraten wir, was Raben sagen: in ihrem Krähen stecken erstaunlich viele Informationen - das haben Zoologen und Forscherinnen der Uni Wien bzw. Cambridge herausgefunden: nämlich auch Hinweise auf Alter und Geschlecht.

Ausführlich samt Tonbeispielen auf science.ORF.at


Tirol im März 1938

"Tirol 1938" - so heißt ein neuer Sammelband; gestern Abend in Innsbruck vorgestellt. Er beleuchtet die Tiroler Lokalgeschichte im Anschlussjahr, so auch jene der Stadt Imst. Dort kam es schon am Tag vor dem sogenannten Anschluss zu Gewalt gegen die Vertreter des austrofaschistischen Ständestaats. Die Gewaltausbrüche gingen auch in den darauffolgenden Wochen weiter - wie heute auch auf science.ORF.at zu lesen ist.
Gestaltung: Katharina Gruber
Mit: Lokalhistorikerin Astrid Schuchter

Buch: Horst Schreiber (Hrsg.): "1938 - Der Anschluss in den Bezirken Tirols". Studienverlag


Revolution 1848

Der März-Revolution von 1848 widmete sich gestern die Österreichische Akademie der Wissenschaften. Das Akademiegebäude in der Bäckergasse in Wien war damals einer der Hauptschauplätze - dort befand sich die Universität Wien und dort nahm der Kampf für bürgerliche Freiheitsrechte seinen Ausgang.
Interview: Katharina Gruber
Mit: Brigitte Mazohl, Historikerin, Österreichische Akademie der Wissenschaften

Lese-Tipp:
Mehr über den 13 März 1848 heute auf science.ORF.at.


Redaktion: Barbara Riedl-Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Übersicht