Tropfender Wasserhahn

DPA/PATRICK PLEUL

Feri Kopp lässt sich ablenken

"Der Wasserhahn tropft". Von Feri Kopp. Gestaltung: Michaela Frühstück

Ein Gelegenheitspoet denkt daran, seinen eigenen Nachruf zu schreiben. In seiner Vorstellung berichtet er von Texten, die erst geschrieben werden müssen. Er fantasiert über kommerzielle Erfolge und gute Nachrede. Doch das Dokument auf seinem Laptop bleibt leer, literarische Höhenflüge und Nachrufe bleiben ungeschrieben. Denn ein tropfender Wasserhahn stört den Dichter bei der Arbeit.

Trockener Humor, launiges Lokalkolorit und jede Menge Uhudler bestimmen Feri Kopps Text "Der Wasserhahn tropft". Frei von Wehleidigkeit und mit feinem Witz schreibt er übers Schreiben, Altern und Trinken.

Feri Kopp lebt in Müllendorf/Burgenland. Der 73-jährige pensionierte Lehrer schreibt Theaterstücke, Erzählungen und Gedichte. In der Literaturszene ist der leise Schriftsteller erst vor kurzem in Erscheinung getreten. Kopp ist Gewinner des ORF Burgenland Literaturwettbewerbs "Textfunken 2017". Mit seiner heiter-ironischen Erzählung "Der Wasserhahn tropft" hat er sich gegen 65 Teilnehmende durchgesetzt.

Service

Feri Kopp "Der Wasserhahn tropft", Siegertext Literaturwettbewerb Radio Burgenland "Textfunken 2017". Es liest Michael Dangl. Gestaltung: Michaela Frühstück.

Sendereihe

Übersicht