Neue Untersuchungsmethode der Leber und Brustkrebs beim Mann

1. Was französischer Hartkäse und die Leber gemeinsam haben - Neue Untersuchungsmethode Elastografie
2. Das virile Mammakarzinom - Auch Männer können an Brustkrebs erkranken

1. Was französischer Hartkäse und die Leber gemeinsam haben - Neue Untersuchungsmethode Elastografie

Die Zahl von Menschen mit entzündlichen Veränderungen der Leber ist recht hoch. Denn es gibt mehrere Ursachen: Die Hepatitisviren, die Fettleber, Diabetes, Autoimmunerkrankungen und in Wein produzierenden Ländern wie Frankreich und Österreich der vergorene Rebensaft. Seit einigen Jahren gibt den Hepatologen hierzulande auch die nicht-alkoholische Fettleber Rätsel auf. Man schätzt, dass mindestens 25 Prozent der erwachsenen Bevölkerung eine beginnende Verfettung der Leber aufweisen. Stichwort menschliche Foie gras. Die Ursachen sind nicht klar. Summa summarum, sehr viele Menschen müssen regelmäßig den Funktionszustand ihrer Leber überprüfen lassen. Ultraschall, Blutbefunde, eine Biopsie und spezielle bildgebende Verfahren wie eine kontrastmittelunterstützte Magnetresonanztomographie sind das Standardprogramm. Besonders aussägekräftig ist ein in Österreich noch weitgehend unbekanntes Verfahren - die Elastografie. Dabei wird die Leber in Schwingungen versetzt und die Schwingungsmuster werden aufgezeichnet. Dieses Verfahren ist der Leberbiopsie in fast allen Fällen ebenbürtig und natürlich für die Betroffenen deutlich angenehmer. Ein Beitrag von Christoph Leprich.

2. Das virile Mammakarzinom - Auch Männer können an Brustkrebs erkranken

Mit 5.200 Fällen pro Jahr ist Brustkrebs die häufigste Krebsart bei Frauen in Österreich.
Sie gilt als weitgehend erforscht und gut therapierbar. Dass sie aber auch Männer treffen kann, ist kaum bekannt. Denn mit etwa 60-90 Fällen stellen sie nur eine kleine Gruppe inmitten der Neuerkrankten dar. Aufgrund mangelnden Wissens gehen viele Männer erst Monate, nachdem sie einen Knoten in der Brust entdeckt haben, zum Arzt. Damit sinken aber auch die Heilungschancen. Dabei kann der Brustkrebs auch beim Mann relativ gut behandelt werden. Problematisch sind allerdings die antihormonellen Medikamente, die sich weitgehend an den Leitlinien orientieren, die für das Mammakarzinom der Frau gelten. Typische Begleiterscheinungen sind starke Hitzewallungen und Libidoverlust. Andreas Maurer hat mit einem ehemals Betroffenen und einem Chirurgen gesprochen.

Redaktion: Christoph Leprich und Nora Kirchschlager

Service

1. Leber-Elastografie:

Priv.-Doz. Dr. Bernhard Angermayr
Gastroenterologe und Internist
Ärzte im Zentrum
Grenzgasse 11
3100 St. Pölten
Tel.: +43 2742 323 07
E-Mail
Website

Häufige Erkrankungen der Leber
Erhöhte Leberwerte - was nun?
Leberfibrose
Ein molekularer Schalter wacht über das Wohl und Wehe von Leberzellen
Paradigmenwechsel bei der Fettleber
Leberbiopsie
Elastografie der Leber
Nicht invasive Leberdiagnose

2. Brustkrebs beim Mann:

Univ.-Prof. Dr. Michael Gnant, Leiter der Universitätsklinik für Chirurgie an der Medizinischen Universität Wien
Comprehensive Cancer Center Vienna

Robert Glattau, Regionaler Ansprechpartner des deutschen Netzwerks "Brustkrebs beim Mann"
E-Mail
Homepage

Männer, greift Euch an die Brust! (OTS 2015)
Brustkrebs bei Männern (Deutsches Krebsforschungszentrum 2014)
Brustkrebs beim Mann(Netdoktor 2016)
Brustkrebs auch beim Mann (Forum Gesundheit 2012)
Zentrum für familiären Brust- oder Eierstockkrebs
Österreichische Krebshilfe

Sendereihe