Bärentatzen im Blumenstrauß!

Rudi und der Bärenklau.

Der Radiohund geht mit Tony Terrier und dessen Frauli spazieren. Als sie bei einer Wiese vorbeikommen, pflückt Tony's Frauli einen riesengroßen Blumenstrauß. Am Weg zurück benennt sie jede einzelne Blume und faselt etwas von Bärenklau! Rudi schüttelt den Kopf. "Das kann doch nicht stimmen! Was soll das sein, ein Bärenklau?" Der Radiohund wobbelt sofort zu seinem Lieblingsdirektor des Botanischen Gartens der Universität Wien, Michael Kiehn. Der kann ihm sicher weiterhelfen.


Michael Kiehn: "Bei Bärenklau denkt man ja zunächst einmal an jemanden, der Bären klaut! Der Name kommt aber von etwas anderem. Bärenklau kommt von Bärentatze, Bärenklaue. Wenn du schon einmal eine Bärenklaue gesehen hast, dann weißt du, dass das eine ziemlich dicke Pfote ist. Und so wie diese dicke Pfote kann man sich die Blätter von manchen Bärenklau-Arten vorstellen."


Gestaltung: Kathrin Wimmer

Service

Kostenfreie Podcasts:
Rudi Radiohund - XML
Rudi Radiohund - iTunes

Sendereihe