Paulus Manker im Gespräch, Wolfgang Semmelrocks Planetenklänge

1. "Die letzten Tage der Menschheit" in Wiener Neustadt
2. Planetenklänge am Wörthersee

Beiträge

  • "Letzten Tage" - Paulus Manker im Gespräch

    Jetzt ist es so weit: "Die letzten Tage der Menschheit" von Karl Kraus kommen in der Serbenhalle in Wiener Neustadt heraus. Später zeigt Paulus Manker dort auch wieder seine Erfolgsproduktion "Alma". Diesmal musste Manker fast ganz ohne öffentliche Subventionen auskommen. Die ersten Termine der Aufführung sind bereits restlos überbucht, trotz Kartenpreisen rund um 140 Euro. Ein Gespräch mit Paulus Manker.
    Mehr dazu in:
    oe1.ORF.at - Antikriegsstück in der Waffenhalle

  • Planetenklänge am Wörthersee

    Das Gustav Mahler Komponierhäuschen in Maiernigg am Wörthersee ist zur Zeit das Zentrum eines Universums, das der Künstler Wolfgang Semmelrock für diesen Ort der Inspiration erdacht hat. Von der Architektur kommend hat sich Semmelrock vor allem mit aufblasbaren Skulpturen und Objekten einen Namen gemacht. Er arbeitete mit Jeff Koons und Gerwald Rockenschaub zusammen und findet in ostasiatischer Kalligraphie Inspiration.

Sendereihe