Ravels "Bolero" im Interpretationsvergleich

mit Albert Hosp. Nachschlag, bitte!
Eine Hommage an die "dritte" Orchestergruppe.

Neben Streichern und Bläsern hat sich im Laufe der Musikgeschichte das Schlagwerk als immer bedeutendere dritte Klang-Abteilung etabliert.

Und was hat nun ausgerechnet Ravels größter Hit hier zu suchen? Er ist ja für das Schlagwerk nicht gerade abwechslungsreich angelegt. Doch ohne die kleine Trommel wäre der große "Bolero" gar nichts.

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Edgar Varese/1883 - 1965
Album: BOULEZ DIRIGIERT EDGAR VARÈSE
Titel: Ionisation - für 13 Schlagzeugspieler
Ausführende: New York Philharmonic /Schlagzeuger
Leitung: Pierre Boulez
Länge: 05:58 min
Label: Sony SK 45844

Komponist/Komponistin: Maurice Ravel/1875 - 1937
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Gerhard Bronner/1922 - 2007
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Peter Wehle/1914 - 1986
Album: KABARETTISTEN SINGEN KLASSIKER
Titel: Cocktail Bolero
Solist/Solistin: Louise Martini /Gesang m.Begl.
Solist/Solistin: Helmut Qualtinger /Gesang m.Begl.
Solist/Solistin: Gerhard Bronner /Gesang m.Begl.
Solist/Solistin: Peter Wehle /Gesang m.Begl.
Solist/Solistin: Carl Merz /Gesang m.Begl.
Länge: 04:22 min
Label: Preiser 93098

Komponist/Komponistin: Maurice Ravel
Album: BOLERO (Ausschnitt)
Leitung: JOS VAN IMMERSEEL
Ausführende: ANIMA ETERNA BRUGGE
Länge: 17:02 min
Label: ALPHA/OUTHERE ALPHA225

Komponist/Komponistin: Evelyn Glennie/geb.1965
Gesamttitel: Konzert GMVS 20061117 D0232/1-10 / (GMVS061117-10)
Titel: D0232/10 A little prayer - für Marimba solo < Zugabe >
Solist/Solistin: Martin Grubinger /Percussion
Länge: 08:04 min
Label: Manus

weiteren Inhalt einblenden