Haruki Murakami

AP/TOSHIAKI SHIMIZU

Betörende Briefe

"Das Fenster". Von Haruki Murakami. Aus dem Japanischen von Nora Bierich. Es liest Stefano Bernardin. Gestaltung: Edith Vukan. Präsentation: Nicole Dietrich

Der Erzähler erinnert sich an seine Studienzeit. Um Geld zu verdienen, hatte er sich bei der "Pen Society" beworben, einer Firma, die ihren Mitgliedern garantierte, Briefe schreiben zu lernen, "die zu Herzen gehen". Als männlicher Pen Master war er für weibliche Mitglieder zuständig: 24 Frauen zwischen 25 und 35. Eigentlich hatte er ja keine Erfahrung im Briefeschreiben, aber kein einziges Mitglied äußerte Missfallen an seiner Kritik oder seinem Stil - im Gegenteil! Von einer "Schülerin" wurde er sogar zu einem Mittagessen eingeladen.

Service

Aus: Haruki Murakami, "Wie ich eines schönen Morgens das 100%ige Mädchen sah". Erzählungen. Aus dem Japanischen von Nora Bierich. DuMont Literatur und Kunst Verlag, Köln 2007.

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht

Mehr dazu in oe1.orf.at