Vom Kinderkriegen in spät(er)en Jahren

Aufgeschoben ist oft aufgehoben. Wie lange kann der Kinderwunsch warten?

Laut Statistik bekamen Frauen vor fünfzig Jahren ihr erstes Kind mit 24, heute bekommen sie es mit 29. In diesem Alter nimmt ihre Fruchtbarkeit langsam ab, was häufig falsch eingeschätzt wird. Überdies verleitet die Reproduktionsmedizin zur Annahme, eine Schwangerschaft sei zu jedem Zeitpunkt möglich. Während viele Menschen den Kinderwunsch verschieben und dann verzweifelte Bemühungen starten, doch noch Eltern zu werden, plädieren andere für das späte Kinderglück. Sie fühlen sich reifer, ihre Beziehungen und finanziellen Verhältnisse seien stabiler.

Nach der Sendung bitten wir um Ihre Meinungen und Erfahrungen unter der Telefonnummer 0800/22 69 79. Kinderkriegen aufschieben oder nicht? Was sind die Vor- und Nachteile späterer oder früherer Elternschaft?


Gestaltung: Marie-Claire Messinger

Sendereihe