Petros Markaris

ORF/URSULA BURKERT

Man kann nicht nur von der Wirtschaft reden - der Autor Petros Markaris

Ein Leben zwischen allen Stühlen - der Autor Petros Markaris über das Verschwinden des Mittelstandes, die Sehnsucht nach Werten und den Verlust von Solidarität. Gestaltung: Ursula Burkert

"Diese neoliberale Mentalität, die große Teile der Gesellschaft an den Rand drückt, verursacht Probleme die morgen viel schwieriger zu lösen sein werden".

Der Autor Petros Markaris ist bekannt für seine pointierte Haltung allen Bereichen der Gesellschaft gegenüber. Eigentlich in Istanbul geboren, dort an einem österreichischen Gymnasium erzogen, an der Wiener Wirtschaftsuniversität ausgebildet, entschied er sich in den 1960er Jahren seinen Hauptwohnsitz in der Heimat seiner griechischen Mutter aufzuschlagen. So lebt er seit Jahrzehnten zwischen drei Kulturen: den griechischen Alltag lebt er in seinem Stadtteil Kypsèli, die Esskultur Istanbuls vermisst er und der deutschen Literatur fühlt er sich am meisten verbunden. Sein kritischer Blick wird allen dreien und der Europäischen Gemeinschaft gleichermaßen zuteil. Er registriert Stimmungen und Tendenzen und sein scharfer Geist analysiert diese.

"Im heutigen globalisierten System gibt es ein Problem: Die Menschen wurden von den Zahlen ersetzt. Wenn die Zahlen aufwärts gehen, glaubt man, dass es den Menschen besser geht, aber das ist nicht wahr. Wir leben in einer Zeitspanne wo es der Mittelstand immer schwieriger hat. Ich finde das sehr schlimm, denn der Mittelstand war das gesellschaftliche Rückgrat. Und dieses Rückgrat zerbricht".

Spekulation und Korruption sind Themen, die in Petros Markaris' Romanen immer wieder zu Sprache kommen. Aber auch andere Phänomene des griechischen Alltags - die Wirtschafts-Krise, der Sensationsjournalismus, die soziale Schere und der alte - aus der Zeit des griechischen Bürgerkriegs immer noch schwelende Konflikt zwischen den Linken und den Konservativen, fließen in seine Kriminalromane um Kommissar Charitos ein. Kommissar Kostas Charitos ermittelt bereits zum elften Mal, quält sich durch die Hölle des Athener Verkehrs, um an den jeweiligen Tatort zu gelangen, streitet mit seiner Frau Ariani und hofft für die Tochter auf eine bessere Zukunft - eigentlich wie ein ganz durchschnittlicher Grieche.

Der im Juli 2018 erschienene Roman "Drei Grazien" von Petros Makaris setzt sich ebenfalls mit einem aktuellen Problem auseinander: mit dem desaströsen Zustand des Bildungssystems und der Universitäten. Den Verlust eines Wertesystems vermisst Patros Markaris. Der neoliberalistische Vormarsch und der Mangel an solidarischem Handeln machen ihn nicht gerade optimistisch, das gibt er unumwunden zu. Dagegen schreibt er an, warnt vor den Folgen. Auch die soziale Kälte macht ihm zusehend zu schaffen.

"Ich kann erst dann einen Roman schreiben, wenn ich über irgendein Geschehen oder eine Tatsache in Griechenland wütend bin. Und was mich in letzter Zeit wütend macht, ist, dass man die Universitäten unter dem Vorwand der Krise vernachlässigt".

Service

Buchtipps:
Petros Markaris: "Drei Grazien" (übersetzt aus dem Neugriechischen von Michaela Prinzinger), Diogenes Verlag
"Wiederholungstäter. Ein Leben zwischen Istanbul, Wien und Athen" Diogenes Verlag
"Quer durch Athen" Diogenes Verlag

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Marco Annau
Titel: Istanbul
Ausführende: Bulut /Gesang m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Özlem Bulut /Gesang
Ausführender/Ausführende: Marco Annau /Keyboards
Ausführender/Ausführende: Andrey Prozorov /Sopransaxophon
Ausführender/Ausführende: Mario Pall /Didgeridoo
Ausführender/Ausführende: Turgay Ucar /Darbuka, Zil
Ausführender/Ausführende: Peter Kronreif /Drums
Ausführender/Ausführende: Wolfgang Köck /Bass
Ausführender/Ausführende: Alexander Wladigeroff /Trompete (Gast)
Ausführender/Ausführende: Karol Hodas /Bass (Gast)
Länge: 01:50 min
Label: Extraplatte 9190001015262

Komponist/Komponistin: Eleni Karaindrou/geb.1939
Titel: Parados : The land I call home
Chor: Chor der gefangenen Trojanischen Frauen
Choreinstudierung: Antonis Kontogeorgiou
Solist/Solistin: Socratis Sinopoulos /byzantinische Lyra
Solist/Solistin: Christos Tsiamoulis /Ney
Solist/Solistin: Maria Bildea /Harfe
Solist/Solistin: Panos Dimitrakopoulos /Kanonaki
Solist/Solistin: Andreas Katsiyiannis /Santouri
Solist/Solistin: Andreas Papas /Bendir
Länge: 02:18 min
Label: ECM New Series 1810 / 4721392

Komponist/Komponistin: Mikis Theodorakis/1925
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Mikis Theodorakis/1925
Bearbeiter/Bearbeiterin: Jannis Zotos (Arrangement)
Bearbeiter/Bearbeiterin: Wolfgang Loos (Arrangement for Recording)
Titel: Imaste Dio (We are two)
Album: Theodorakis sings Theodorakis
Solist/Solistin: Mikis Theodorakis /Gesang m. Begl.
Länge: 02:23 min
Label: Intuition Records INT 3059 2

Komponist/Komponistin: Eleni Karaindrou/geb.1939
Titel: By the sea
Solist/Solistin: Eleni Karaindrou /Klavier
Länge: 01:47 min
Label: ECM New Series 1692 / 4651252

Komponist/Komponistin: Eleni Karaindrou/geb.1939
Titel: Terra Deserta
Solist/Solistin: Andreas Katsiyiannis /Santouri
Solist/Solistin: Andreas Papas /Daouli < grosse Trommel >
Solist/Solistin: Panos Dimitrakopoulos /Kanonaki
Solist/Solistin: Christos Tsiamoulis /Ney
Solist/Solistin: Socratis Sinopoulos /byzantinische Lyra
Länge: 02:18 min
Label: ECM New Series 1810 / 4721392

Komponist/Komponistin: Mikis Theodorakis/geb.1925
Titel: To yelasto pedi (Bouzouki Version)/instr.
Orchester: Unbekannt
Leitung: Bernard Gerard
Länge: 01:10 min
Label: SR 50062

Komponist/Komponistin: Stavros Xarhakos/geb.1939
Bearbeiter/Bearbeiterin: Laurent Audemard /Arrangement
Titel: Stou thomas/instr. / aus dem Film "Rembetiko"
Ausführende: Une Anche Passe /Instrumental
Leitung: Laurent Audemard /Leitung und Languedoc-Oboe, Klarinetten
Ausführender/Ausführende: Lambros Karaferis /Klarino < griech. Klarinette aus dem Epiros, NW-Griechenland >
Länge: 05:05 min
Label: Buda Musique/Ruda/Universal 19

Komponist/Komponistin: Nikos Gatsos
Komponist/Komponistin: Stavros Xarhakos
Titel: Kaigomai / aus dem Film "Rembetiko"
Ausführende: Sormeh /Gesang m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Golnar Shahyar /Gesang, Daf, Berimbau
Ausführender/Ausführende: Mona Matbou Riahi /Klarinette, Gesang
Ausführender/Ausführende: Jelena Poprzan /Viola, Gesang, Loops, Glasharmonika
Solist/Solistin: Mahan Mirarab /Setar (pers. Laute)/als Gast
Länge: 06:12 min
Label: Sormeh Music LR13038 (Lotus)

Komponist/Komponistin: Mikis Theodorakis/geb.1925
* Epitafios 4 (00:01:48)
Solist/Solistin: John Williams /Gitarre
Länge: 01:49 min
Label: Sony Classical SK 60586

Komponist/Komponistin: Yuriy Gurzhy
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Yuriy Gurzhy
Komponist/Komponistin: Job Chajes
Komponist/Komponistin: Chubbanak Club
Komponist/Komponistin: CapodiMonte
Titel: Immigrant Song (Yuriy Gurzhy Remix) (nach dem Originaltrack "Die naie chuppe" a.d.Album "Limonchiki")
Ausführende: Amsterdam Klezmer Band /Gesang m.Begl.
Solist/Solistin: Yuriy Gurzhy /Gesang m.Begl.
Länge: 03:02 min
Label: Essay Recordings/Universal AY

Komponist/Komponistin: Traditional/Smyrna
Bearbeiter/Bearbeiterin: She'koyokh /Arrangement
Anderssprachiger Titel: Little Dervish
Solist/Solistin: Çigdem Aslan /Gesang m.Begl.
Länge: 04:54 min
Label: Asphalt Tango Records/Lotus CD

weiteren Inhalt einblenden