Gürteltiere, Hosenträger und Optimisten

BlöZingers "Vorzügliche BetrACHTungen". Ein Best Of von Robert Blöchl und Roland Penzinger. Gestaltung: Peter Blau; "Gürteltiere brauchen keine Hosenträger". Das 25. Programm von Joesi Prokopetz. Gestaltung: Silvia Lahner

In seinem achten Programm lässt das Kabarettduo BlöZinger einige seiner Figuren vorangegangener Bühnenabenteuer gemeinsam eine neue Geschichte erzählen. Anstelle aufwändiger Requisiten verlassen sich die beiden Theaterprofis vorzugsweise auf ihre erprobte Gestik und Mimik. In bewährter Qualität eröffnet das Duo seinem Publikum eine komplexe, fantasievolle und originelle Welt voll Humor. Mit schauspielerischer Raffinesse widmen sich Robert Blöchl und Roland Penzinger in "Vorzügliche BetrACHTungen" ihrem bisherigen Oeuvre und verschränken sieben Programme zu einer interessanten Werkschau.

Gürteltiere brauchen keine Hosenträger.Das 25. Programm von Joesi Prokopetz
Wie der Titel klar sagt, hat der Abend mit Gürteltieren gar nichts zu tun. Mit Hosenträgern letztlich auch nichts und doch ist der Titel nicht willkürlich gewählt.
Warum, das findet der Zuschauer heraus, wenn er unter anderem erfährt, dass das Glück der Glücklichen die Unglücklichen belästigt.

Dazu neue Couplets übers Parshipen bis zu Superman-Love, in Musik gesetzt überwiegend von Martin Payr, der auch diesmal wieder als Pianist ("Erfinder des Klaviers") segensreich werktätig ist.
Dieses 25. Programm zeigt einen gereiften Prokopetz oder zumindest einen, der sich so gekonnt verstellt, dass man meinen könnte, mit 66 Jahren wäre er gereift.

Service

Spieltermine BlöZinger

Sendereihe

Gestaltung