Andris Nelsons

APA/DPA/JAN WOITAS

Pflege der Gewandhausschätze

Gewandhausorchester Leipzig, Dirigent: Andris Nelsons. Felix Mendelssohn-Bartholdy: Ouvertüre zu Victor Hugos Drama "Ruy Blas" op. 95 * Robert Schumann: Symphonie Nr. 2 C-Dur op. 61 (aufgenommen am 29. Jänner im Großen Musikvereinssaal Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound). Präsentation: Andreas Maurer.

Andris Nelsons und das Gewandhausorchester: Das ist lebendige Tradition, beflügelt vom Elan und Gestaltungswillen eines neuen Kapellmeisters. In zwei Konzertwochen lässt er altehrwürdige Schätze aus dem Kernrepertoire unseres Orchesters in neuen Farben aufleuchten. Überwältigende Emotionalität und weit gespannte Bögen, groß angelegte architektonische Strukturen und differenziertes Gestalten bis ins kleinste Detail, üppige Klangpracht in nuancenreichen Schattierungen, Ausdruckskraft und brillantes Spiel, faszinierende Geschichtstiefe und zupackende Aktualität – all dies zeichnet die gemeinsamen Interpretationen von Andris Nelsons und dem Gewandhausorchester aus.

Auf den Spuren der Vorgänger
Die Auseinandersetzung mit der Musik seines bedeutenden Amtsvorgängers Felix Mendelssohn Bartholdy ist für Andris Nelsons Ehrensache. Im Fokus dieses Konzerts stehen Werke, die in der Ära Mendelssohn im Gewandhaus zur Uraufführung kamen – darunter Mendelssohns in drei Tagen hingeworfene Ouvertüre zu Victor Hugos "Ruy Blas" (1839). Dass der Komponist das Schauspiel "abscheulich und unter aller Würde" fand, lässt sich die mitreißende, hochdramatische Musik nicht anmerken. Als er die Uraufführung von Robert Schumanns 2. Sinfonie 1846 im Gewandhaus leitete, dürfte Mendelssohn über einiges gestolpert sein, was ihm aus eigenen Werken vertraut vorkam. Gerade an der Seite der "Italienischen", die Mendelssohn nie im Gewandhaus präsentierte, wird deutlich, wie viel ihm Schumann verdankt. So hallt beispielsweise Mendelssohns Anfangsruf in Schumanns Finale nach. Neben Mendelssohn standen auch Bach und Beethoven, Mozart und Schubert der traditionsverliebten 2. Sinfonie Schumanns Pate, die heute etwas im Schatten der "Frühlings-" und der 2Rheinischen Sinfonie" des Komponisten steht.
(Gewandhausorchester)

Service

Diese Sendung wird in Dolby Digital 5.1 Surround Sound übertragen. Die volle Surround-Qualität erleben Sie, wenn Sie Ö1 unter "OE1DD" über einen digitalen Satelliten-Receiver und eine mehrkanalfähige Audioanlage hören.

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY/1809-1847
Titel: Ouvertüre zu "Ruy Blas" op.95
Orchester: Gewandhausorchester Leipzig
Leitung: Andris Nelsons
Länge: 08:10 min
Label: Bärenreiter/Eigenmat.

Komponist/Komponistin: ROBERT SCHUMANN/1810-1856
Titel: Symphonie Nr.2 C-Dur op.61

* Sostenuto assai - Allegro ma non troppo - 1.Satz (13.06)
* Scherzo. Allegro vivace - 2.Satz (7.26)
* Adagio espressivo - 3.Satz (11.49)
* Allegro molto vivace - 4.Satz (8.44)
Orchester: Gewandhausorchester Leipzig
Leitung: Andris Nelsons
Länge: 41:04 min
Label: Breitkopf & Härtel/Eigenmat.

weiteren Inhalt einblenden