Bildcollage mit Frauenporträt und Dreiecken

BÜRO BRAUNER

Radiokolleg - Reparatur der Zukunft

Das Casting neuer Ideen (4). Gestaltung: Stefan Niederwieser, Sarah Kriesche, Ilse Huber, Margit Atzler

Unter oe1.orf.at/zukunft wird das Zukunftspotential Österreichs präsentiert. Eingeladen sind 20 bis 30-Jährige in kurzen Videoclips vorzustellen, was sie neu und anders machen. Im Fokus steht eine Generation, für die das Internet niemals neu war und die im Schatten der Erderwärmung erwachsen wurde.
Was ist gefragt? Innovative Ideen, die heute bestehende Technologien, Dienstleistungen sowie gesellschaftliche und politische Prozesse verändern oder ersetzen sollen und damit zur "Reparatur der Zukunft" beitragen. Ideen, die Probleme erkennen, und Lösungen anbieten: von Klimaschutz, Armutsbekämpfung, bis zu innovativen Businessideen, von privaten Gesprächsrunden, Podcasts, Umweltschutz, Sharing-Initiativen bis zu Forschungsprojekten, von digitalen Apps, Fashion, Lernhilfen, Events, Partys, sozialen Innovationen bis hin zu selbstproduzierten Dingen aller Art. Erlaubt ist alles, was selbstgemacht, selbstorganisiert und selbstgedacht wird.
Das Radiokolleg berichtet über eingereichte Projekte, wie die Zukunft im Jetzt repariert werden kann.

Cleanvest - Investieren für eine bessere Welt
Im November letzten Jahres veröffentlichte das social Impact-Unternehmen ESG-Plus die Plattvorm "Cleanvest". Die Leiterin, Elisabeth Müller, versteht sich als Nachhaltigkeitsübersetzerin für die Finanzbranche. Ihre Vision, die sie mit der Plattform Cleanvest umsetzen will ist eine Umschichtung von Geld hin zu sozial Gerechten und klimaschonenden Unternehmen.
Gestaltung: Sarah Kriesche
Link: http://www.cleanvest.org/de/

Oh Wow - Podcasts, die etwas ändern wollen
Oh Wow gibt Podcasts heraus zu nachhaltigem Investieren, zu weiblichen Vorbildern oder Philosophie. Das Label versteht sich als Agentur für Organisationen, die etwas ändern wollen. Jeanne Drach - ehemals Musikerin - hat Oh Wow gegründet, um Wissen und Mut zu vermitteln. Mittlerweile kann sie davon leben. Ihr geht es nicht zuletzt um Spaßverbreitung.
Gestaltung: Stefan Niederwieser
Link: http://ohwow.eu

Ankommen in Wien - Vom ersten Schritt zum permanenten Austausch
Wer sich an die vielen Ankömmlinge in Österreich erinnert, die vor Krieg und Gewalt geflüchtet waren, hat die improvisierten Kleider- und Essensausgaben an den Bahnhöfen genauso vor Augen wie die medizinische und hygienische Versorgung. Viele Hände halfen 2015 spontan mit. Aus den unzähligen Ersthilfe-Initiativen hat sich der Verein "Ankommen in Wien" etabliert. An der Seite der Gründerin, Sigrid Spenger, arbeiten noch zwei weitere Personen, die vor allem Geflüchtete aus Afghanistan begleiten und betreuen.
Gestaltung: Ilse Huber

Service

Kostenfreie Podcasts:
Radiokolleg - XML
Radiokolleg - iTunes

Sendereihe

Übersicht