Der Vulkan

Julia Müller

Das Kurzhörspiel ist ein Auszug aus der Kurzgeschichte „Der Vulkan“ von Julia Müller und behandelt das Thema häusliche Gewalt, die unbemerkt in einem beschaulichen Dorf von statten geht. Dort wo sie niemand vermutet. Das Opfer selbst nimmt die Gewalt als „Beben“ wahr, wiederholt mantraartig typische Sprüche von Missbrauchsopfern und gibt sich selbst die Schuld. Erst als die Gewalt unerträglich wird, wehrt sich die Frau und wird vom Opfer zum Täter. Sie bricht aus, wie ein Vulkan. Erzählerin - Julia Müller Der Ehemann - Andreas Schnell Geräusche - Daniel Dorninger Schnitt und Aufnahme - Daniel Müller Die Kurzgeschichte entstand im Frühjahr zu Beginn des ersten Corona-Lockdowns, als es Befürchtungen gab, häusliche Gewalt könnte massiv zunehmen. Julia Müller ist Autorin und Sprecherin und lebt mit ihrer Familie im Grazer Umland. Nach einem Studium der Drehbuchdramaturgie an der Bayerischen Akademie für Fernsehen, realisierte Müller 9 Jahre lang über 50 naturwissenschaftli...

weiterlesen

7. Jänner 2021