Abschluss des Salieri-Festivals

Zum Abschluss des Festivals, das am 11. November 2006 beendet wird, veranstaltet das Salieri-Institut einen Tag der offenen Tür. Am Samstag wurden auch die Sieger des Kompositionsbewerbs präsentiert. Der ersten Preis erhielt der Wiener Bernhard P. Eder.

Zum Ausklang des fünftägigen Festivals, das am Samstag, 11. November 2006 zu Ende geht, widmet das Institut Antonio Salieri seinem berühmten Namensgeber, der 1816 die erste Singschule Wiens gründete, einen "Festtag bei Salieri". Dabei steht natürlich die menschliche Stimme in ihren vielfältigen Facetten im Zentrum: Studierende des Instituts präsentieren an diesem Tag Ausschnitte aus Werken des einstigen Hofkomponisten und bedeutenden Pädagogen.

Im Rahmen dieses "Festtages", der um 10:30 Uhr begann und bis 18:00 Uhr dauert, bieten weiters Lehrende des Instituts Beratungsgespräche für Sprech- und Singstimme. Und "Schnupper-Gesangsstunden" für Interessierte aller Altersgruppen sollen die Freude an der Beschäftigung mit der eigenen Stimme wecken. Die musikalischen Darbietungen während der jeweils einstündigen Matinee, dem Pasticcio und der abschließenden Soiree reichen von Opern-Fragmenten über Lieder bis hin zu kammermusikalischen Werken Salieris, die von Studierenden des Instituts aufgeführt werden.

Wiener ist Sieger des Salieri-Wettbewerbs

Im Rahmen des musikalischen Programms wurden Samstagmittag nun auch die drei Finalistinnen und Finalisten des bereits im Vorfeld ausgetragenen Kompositionswettbewerbs "Salieri heute", an dem sich insgesamt 13 Komponistinnen und Komponisten aus sechs Ländern beteiligt hatten, präsentiert.

Mit dem ersten Preis wurde der Wiener Bernhard Philipp Eder, Jahrgang 1984, ausgezeichnet, den zweiten Preis erhielt Christoph Werner Breidler, Jahrgang 1986, aus Graz und der dritte Preis ging an Julia Purgina, Jahrgang 1980 aus Straubing in Deutschland.

Davor hatte das Publikum gemeinsam mit einer fünfköpfigen Jury entschieden, welcher der drei Beiträge den ersten Preis erhalten sollte. Die Idee dieses Wettbewerbs war es, einen Bogen von Salieri zum heutigen Musikverständnis zu schaffen.

Drei Geldpreise

Teilnahmeberechtigt waren alle jungen Komponistinnen und Komponisten (geboren am oder nach dem 18. August 1978), die in einem EU-Staat ihren Hauptwohnsitz haben. Zu vertonen war mindestens eines von vier ausgewählten Gedichten Salieris in italienischer Sprache für Sologesang und Klavier. Anmeldeschluss war der 1. Juni 2006.

Die drei Preise sind mit jeweils 1.500, 1.000 und 500 Euro dotiert.

"Amadeus"-Film und Salieris Lieblingsleckerei

Und an diesem Festtag zu Ehren des einstigen Hofcompositeurs dürfen natürlich keinesfalls zwei Dinge fehlen: Milos Formans "Amadeus"-Film sowie die von Antonio Salieri so heiß geliebten Venusbrüstchen.

Mehr dazu in Ö1 Inforadio

Buch-Tipps
"Antonio Salieri - Dokumente seines Lebens", Gesammelt und erläutert von Prof. Dr. Rudolph Angermüller, Band I-III, LXXVI, Verlag Karl Heinrich Bock, ISBN 3870664959

Rudolph Angermüller, "Mozart 1485/86 bis 2003. Daten zu Leben, Werk und Rezeptionsgeschichte der Mozarts", Musikverlag Hans Schneider, Tutzing

Veranstaltungs-Tipps
Internationales Symposion "Antonio Salieri - Zeitgenosse Mozarts, Hofkapellmeister & Musikpädagoge", Eröffnung Dienstag, 7. November 2006, 17:00 Uhr, Mittwoch, 8. November 2006, 10:00 Uhr und 15:00 Uhr, Institut Antonio Salieri, 1030 Wien, Rennweg 8

Antonio Salieri, große Messe in C-Dur, Freitag, 10. November 2006, Minoritenkirche, Beginn 19:30 Uhr, Senioren, Studierende und Schüler erhalten ermäßigte Karten für das Konzert.

Tag der offenen Tür am Institut Antonio Salieri, Finale des Kompositionswettbewerbs "Salieri - heute" im Rahmen der Veranstaltung "Antonio Salieri im Mozartjahr", Samstag, 11. November 2006, 10:30 bis 18:00 Uhr, 1030 Wien, Rennweg 8. Informationen unter: 01/711 55-4701
Tageskarte: 6 Euro, Senioren: 3 Euro.
Der Eintritt für Schüler und Studierende ist frei.

Links
Uni für Musik und darstellende Kunst - Institut Antonio Salieri
Calling Mozart - Musikalischer Wettstreit
Wikipedia - Antonio Salieri
Wikipedia - Sir Neville Marriner
Wikipedia - Minoritenkirche
Mozart 2006
Wiener Mozartjahr 2006
Mozart 2006 Salzburg