Österreich 1 neu hören

Seit dem Jahr 2007 bietet Ö1 ausgewählte Sendungen via Satellitenempfang in digitaler 5.1-Surround-Sound-Qualität an.

Basis für die Übertragung von echtem "Surround-Sound" ist der digitale Transport der Information, dies kann allerdings nicht über die bewährten terrestrischen UKW-Sender erfolgen, sondern erfordert digitale Übertragungswege. Überall dort, wo man Zugang zum ASTRA-Satellit 1H hat (eigener Satelliten-Empfänger, Haus-Gemeinschaftsanlage oder kompatibles digitales Kabelnetz), kann Ö1 am neuen SAT-Transponder 115 in bester Qualität in Stereo empfangen werden, und zusätzlich auch die in 5.1 produzierten Konzerte, Hörspiele oder Radiokunst-Sendungen im Surround- "Dolby-Digital"-Klang.

Und wie geht das?

Oft sind die nötigen "Zutaten" zum perfekten Klangerlebnis schon vorhanden, und müssen nur richtig verkabelt werden. Basis ist eine "Set-Top-Box" (Empfangsgerät für digitalen Satellit oder Kabel) mit einem eigenem Ausgang für digitale Tonsignale, dieser kann als Cinch-Buchse (SPDIF koaxial) oder als optischer Ausgang (Toslink) ausgeführt sein. Von hier muss ein Kabel in den entsprechenden Eingang eines mehrkanal-fähigen Verstärkers (oft als "Home-Cinema-Receiver" im Handel zu finden) geführt werden. In diesem wird nun das Signal nach der Norm "Dolby Digital" dekodiert und den insgesamt sechs Lautsprechern zugeführt. Diese Komponenten benötigt man auch für hochqualitativen DVD-Konsum bzw. TV-Empfang.

Im Gegensatz zu den ORF-Fernsehsendern sind alle ORF-Radioprogramme ohne Verschlüsselung und Anmeldung "Free-To-Air" empfangbar, damit ist "OE1DD" der europaweit erste Sender mit dieser technischen Innovation.

Service

digital.ORF.at