Lückenpresse

Ulrich Teusch lebt als Politikwissenschaftler, Publizist und Hörfunkredakteur in Kassel. In seinem aktuellen Buch "Lückenpresse", das soeben im Westend Verlag erschienen ist, verkündet er das Ende des Journalismus, wie wir ihn kannten. Er spielt dabei auf den Begriff der "Lügenpresse" an, der in den letzten Jahren eine Renaissance erlebt.

Kontext, 2.9.2016

Service

Ulrich Teusch, "Lückenpresse", Westend Verlag