Graffiti von Antonio Gramsci

AFP/ALBERTO PIZZOLI

Hunger nach Realität

Über den marxistischen Intellektuellen Antonio Gramsci .

Antonio Gramsci zählt zu den schillerndsten Gestalten der politischen Philosophie im 20. Jahrhundert. Er hinterließ kein ausgearbeitetes philosophisches System, sondern Anleitungen für eine marxistisch geprägte Philosophie der Praxis, die eine neue Kultur hervorbringen sollte.
Gramscis Reflexionen, deren größter Teil im Gefängnis entstand, kreisten um die These von Karl Marx, dass die Philosophen die Aufgabe hätten, die Welt nicht nur zu interpretieren, sondern sie zu verändern. Dies sollte durch eine Neubestimmung der Philosophie und Kultur erfolgen. Gramsci wandte sich gegen jegliche Form einer elitären Hochkultur und berief sich auf den Alltagsverstand.

Gestaltung

Übersicht