Johannes Voggenhuber, Werner Kogler, Claudia Gamon, Andreas Schieder, Harald Vilimsky und Othmar Karas

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Klartext: Streiten über Europa

Die Wahl zum Europaparlament Ende Mai ist DAS politische Ereignis des Jahres 2019. Bei Klaus Webhofer treffen sich die Spitzenkandidat/innen zum ersten Schlagabtausch.

Vom 23. bis 26. Mai wird das Europäische Parlament neu gewählt. Eine Wahl unter besonderen Vorzeichen, denn mit dem bevorstehenden Austritt Großbritanniens verliert die Union erstmals ein Mitglied. Die Karten werden neu gemischt, aber alte Fragen bleiben: Wohin soll sich die EU bewegen und worum soll sie sich kümmern? Welche Werte sollen dominieren? Brauchen wir mehr oder weniger Europa?

  • Othmar Karas

    Othmar Karas (ÖVP): "Wir wollen die Europäische Union weiterentwickeln, besser machen."

    APA/GEORG HOCHMUTH

  • Harald Vilimsky

    Harald Vilimsky (FPÖ): "Was ist wichtiger für dieses Land, mehr Österreich oder mehr an EU?"

    APA/GEORG HOCHMUTH

  • Andreas Schieder

    Andreas Schieder (SPÖ): "Die Orbans, die Le Pens, die Straches und die Kurz' spalten das gemeinsame Europa."

    APA/GEORG HOCHMUTH

  • Claudia Gamon

    Claudia Gamon (NEOS): "Wir sagen klar, wohin wir wollen: zu den Vereinigten Staaten von Europa."

    APA/GEORG HOCHMUTH

  • Werner Kogler

    Werner Kogler (Die Grünen): "Was ich festhalten kann für die Grünen ist, dass wir wieder anständig auf die Tube drücken."

    APA/GEORG HOCHMUTH

  • Johannes Voggenhuber

    Johannes Voggenhuber (Liste Jetzt): "Es geht mir um Politik und nicht um irgendwelchen Kram aus der Vergangenheit."

    APA/GEORG HOCHMUTH

|

Zusammenfassung der Diskussion

Die Themen für die erste Konfrontation der österreichischen Spitzenkandidaten vor der EU-Wahl gestern Abend in der Ö1-Diskussionssendung Klartext lagen auf dem Tisch: Brexit und Ungarn. Das Streitgespräch bei Klaus Webhofer fasst Monika Feldner-Zimmermann zusammen.

Mehr dazu in 7 Tage Ö1 - Ö1 Morgenjournal

Neu

Jetzt auch als Podcast zu abonnieren.