Burgruine Gars

Reinhard Podolsky

Oper Burg Gars GmbH

Oper und Konzertprogramm 2019

1989 wurden die Grundsteine für Gars am Kamp als heute renommierter und traditionsreicher Opernfestspielort gelegt. In den ersten fünf Jahren besuchten jährlich bis zu 17.000 Opernfreunde die Burg. Der künstlerische Aufschwung sorgte auch für eine Verbesserung der Infrastruktur - Höhepunkt der Neuerungen war eine imposante Zuschauertribüne.

Im Herbst 2012 wurde eine neue Trägergesellschaft, die "Burg Gars GmbH" gegründet und das Festival im Zuge eines umfassenden Erneuerungsprozesses in "Oper Burg Gars" umbenannt. Seither ist die Burg Gars Plattform für international bekannte KünsterInnen und Raum für hochkarätige Veranstaltungen und Kooperationen. Erfolgsfaktoren sind die Integration lokaler Wirtschaftstreibender und der damit verbundene Imagetransfer für Sponsoringpartner. Als Impulsgeber für den lokalen und regionalen Tourismus, hat eine Aufwertung der gesamten Kulturregion Kamptal im Waldviertel und Weinviertel stattgefunden. Damit konnte ein wesentlicher Beitrag zum Standortmarketing erzielt werden.

Zentrales Ziel aller Sponsoring-Bemühungen ist es, zusätzliche private Mittel zu generieren, um mit der Oper Burg Gars auch in Zukunft Opernproduktionen auf höchstem künstlerischen Niveau und mit internationalen StarsängerInnen realisieren zu können. Damit soll die über 30-jährige Geschichte der Babenberger Burg Gars, einer der ältesten Burganlagen Österreichs, langfristig ihre gebührende Fortsetzung finden.

Die jährlichen Opernproduktionen unter der künstlerischen Leitung von Intendant Dr. Johannes Wildner sind das eindeutige Herzstück des künstlerischen Programmangebots. Ergänzt wird die sommerliche Oper durch ein ambitioniertes Konzertprogramm - von Klassik über Pop bis hin zu Kabarett - gemeinsam mit Veranstaltungspartnern. Jeweils von Mitte Juni bis Mitte August umfasst das gesamte Opernteam mit SolistInnen, Chor, Orchester, Regieteam, Dirigent, Technik etc. mehr als 120 Personen direkt am Spielort, die in fruchtbarer Zusammenarbeit mit der Gemeinde Gars am Kamp an der Realisierung der jeweiligen Produktion arbeiten.

Die Sponsoren der Oper Burg Gars ermöglichten mit ihren finanziellen Beiträgen 2019 eine auf höchstem künstlerischen Niveau umgesetzte Inszenierung von Ludwig van Beethovens Revolutionsoper "Fidelio" - die einzige Oper des großen Komponisten, die bis heute durch ihre ungeheure Leidenschaft im Kampf gegen das Unrecht bewegt. Zusätzlich bot die Oper Burg Gars, das "Opernhaus des Waldviertels", ein umfassendes Rahmenprogramm mit Symposien, Konzerten, Operettengala und Serenadenabend.

2020 machte der Intendant Johannes Wildner auf die Verantwortung von Kunst und Kultur besonders in Krisenzeiten aufmerksam und entwickelte im Juni in kürzester Zeit das sogenannte "Klang Burg Gars"-Sommerprogramm - mit KünstlerInnen im Mittelpunkt, die eine persönliche Beziehung zu Gars hatten. Zwischen 3. Juli und 4. September 2020 wurden so zehn ausgewählte literarisch-musikalische Kulturabende in der Burg Gars geboten.

Service

Oper Burg Gars

Übersicht