Der Festsaal Große Galerie im Schloss Schönbrunn

APA/HELMUT FOHRINGER

gehört.gewusst

Blaublütiges Hochzeitspräsent

In einer der österreichischen UNESCO-Welterbestätten, im Schloss Schönbrunn, wurde 1765 die Serenata „Il Parnaso confuso - Der verwirrte Parnass“ von Christoph Willibald Gluck uraufgeführt.

Es handelte sich um ein in Noten verpacktes Hochzeitsgeschenk an Thronfolger Joseph anlässlich seiner Vermählung mit Maria Josepha von Bayern. Im Audio ist Cecilia Bartoli mit einer Arie daraus zu hören.

Quizfrage

Die Uraufführung dieser Serenata wurde von jenem Erzherzog geleitet, der seinem Bruder Joseph 25 Jahre später auf dem Kaiserthron nachfolgen sollte. Wer war das?

Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Lösung des letzten Rätsels

Georges Bizet und „Die Perlenfischer“

Übersicht