Das Auge eines Kindes in Nahaufnahme

DYNAMO WIEN/FLORIAN JUNGWIRTH

Das Ö1 Magazin im Oktober

Die stärksten Seiten von Ö1 gehören "gehört", dem monatlich erscheinenden Ö1 Magazin. Neben einer ausführlichen Übersicht über das komplette Radioprogramm des kommenden Monats finden Sie hier interessante Reportagen und Hintergrundberichte über das Programm und seine Gestalter und Gestalterinnen. Das Ö1 Magazin steht exklusiv Ö1 Club-Mitgliedern zur Verfügung.

Wo blieben die Kinder? Die Spielplätze waren geschlossen, wochenlang waren sie in der Zeit des Corona-Shutdowns aus dem öffentlichen Leben verschwunden. Die Folgen der Isolation werden die Gesellschaft und das Bildungssystem noch lang beschäftigen. Vor allem Kinder in belasteten Familien waren nicht nur unsichtbar, sondern auch schutzlos häuslicher Vernachlässigung und Gewalt ausgeliefert. Ein Problem, das erst verzögert in der Öffentlichkeit diskutiert wurde - und das Thema des Kinderschutzes und der Kinderrechte unter neuen Vorzeichen auf die pädagogische und politische Agenda setzte. Auch der Umgang mit Home-Schooling und digitalem Lernen zeigte, wie unverzichtbar familiäre Unterstützung und Rücksicht auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten der Kinder im gemeinsamen Leben und Lernen sind.

Die Entscheidung, in Ö1 eine Themenwoche zur Kindheit zu gestalten, ist schon vor Corona gefallen. Vor allem, um der Kinderliteratur im Radio einen größeren Stellenwert zu geben. Die Folgen der Pandemie für die Kinder und das Kindsein haben dem Vorhaben aber gerade im medialen Kontext der Krise eine neue Bedeutung gegeben. Spielen doch Medien als Informationsplattform, Bildungsträger und Wissensraum, aber auch als offene digitale Sphäre der Unterhaltung und Kommunikation eine immer wichtiger werdende Rolle, die nicht nur für die Kommunikationswissenschaft und Pädagogik viele neue Fragen aufwirft. In dieser Themenwoche - mit einem "Nationalfeiertag der Kinder" in unserem Programm - wollen wir uns nun grundsätzlich und auf verschiedenen Wegen mit Kindheit gestern und heute beschäftigen.

Aber auch mit den Fragen für morgen, nicht erst seit Corona: Klimakrise und nachhaltiges Leben, Erhaltung der Natur, Arbeit und gesellschaftliche Integration, Partizipation und Kinderrechte, die Erfahrung von und die Freude an Literatur, Kunst und Musik, das wertschätzende und gute Zusammenleben der Generationen. Und, mit all dem verbunden als "Generalschlüssel", auch mit der Frage nach Bildung für morgen. Bildung für ein gelingendes Leben, die es Kindern und Jugendlichen ermöglicht, "ihr Zusammenleben mit anderen Menschen und mit anderen Lebewesen auf unserem Planeten so zu gestalten, dass sich das Leben in seinen vielfältigen Formen hier auch in Zukunft weiter entfalten kann" (Gerald Hüther). Die Potenziale der Kinder zu schützen und zu fördern ist die Voraussetzung dafür. Für ihre eigenen, neuen und individuellen Wege. Aber auch für die Fragen von morgen, die sich allen Generationen stellen. Und die sie in Zukunft imstande sein sollten, gemeinsam zu lösen.

Martin Bernhofer
Ö1 Programmchef

Informationen

  • Erscheinungsweise: 13 x p.a.
  • Direktversand an Ö1 Club-Mitglieder
  • Auflage: 57.000 Stück
  • Format: 208 x 289 mm
  • Druck: 4-farbig
  • Seitenanzahl: 60 Seiten
  • Chefredaktion: Robert Heis