Tonspuren

20090621Ö1 21.1521.559/P31/426G.Yoon, A. Koch > 1 S : Signation 00.00.17 2 WORTBEITRAG 00.20.00 U : Grace Yoon 3 WORTBEITRAG 00.19.34 U : Alfred Koch CD02/42859/10 4 Extraplatte (2 CD) 00.00.22 Editions Nocturne K : Maceo Pinkard/Edna Alexander/Sidney JZBD 004 / Mitchell LP: SERIE BD JAZZ - BILLIE HOLIDAY / CD 2 : SWINGIN' BILLIE T : Sugar < That sugar baby o'mine > S : Billie Holiday/Ges.m.Begl. O : Teddy Wilson Orchestra S : Roy Eldridge/Trompete S : Ernie Powell/Tenorsaxophon S : Benny Carter/Klarinette, Altsaxophon S : Teddy Wilson/Piano S : Danny Barker/Gitarre S : Milt Hinton/Bass S : Cozy Cole/Drums CD02/42859/16 5 Extraplatte (2 CD) 00.00.30 Editions Nocturne K : J.C. Johnson JZBD 004 / LP: SERIE BD JAZZ - BILLIE HOLIDAY / CD 2 : SWINGIN' BILLIE T : Trav'lin' all alone S : Billie Holiday/Ges.m.Begl. S : Buck Clayton/Trompete S : Buster Bailey/Klarinette S : Lester Young/Tenorsaxophon S : Claude Thornhill/Piano S : Freddie Green/Gitarre S : Walter Page/Bass S : Jo Jones/Drums > 6 K : Lewis Allan 00.02.04 Commodore S 43 272 T : Strange Fruit -2 S : Billie Holiday > 7 K : W. Duffty 00.01.46 Verve LC 0383 T : Narration 1 S : Billie Holiday > 8 K : W. Duffty 00.01.25 Verve LC 0383 T : Narration 5 S : Billie Holiday > 9 K : W. Duffty 00.00.55 Verve LC 0383 T : Narration 10 S : Billie Holiday > 10 K : Billie Holiday 00.03.04 Verve LC 0383 T : Fine and Mellow S : Billie Holiday > 11 K : Holiday, Herzog 00.00.33 Verve LC 0383 T : Don't explain S : Billie Holiday > 12 K : Beverly White 00.00.50 Verve LC 0383 T : It ain't nobody's business S : Billie Holiday > 13 K : I. Gordon, A.Roberts, A. Kaufman 00.00.31 Columbia COL 48387 T : Me, Myself and I 8 2 S : Billie Holiday > 14 K : J. Mercer, M. Malneck 00.00.18 Columbia COL 48387 T : If you were mine 8 2 S : Billie Holiday > 15 K : Holiday, Nichols 00.00.30 Verve LC 0383 T : Lady sings the Blues S : Billie Holiday > 16 K : McCeary 00.00.15 Giants of Jazz GOJ T : Track 4 -1001 JUTB It3044C S : Billie Holiday > 17 K : keine angabe 00.01.20 GOJ-1001 JUTB It30 T : Rezitation 44CD S : Billie Holiday > 18 K : Mike Wallace Interview 00.01.30 GOJ-1001 JUTB It30 T : Interview Track 13 44CD S : Billie Holiday > 19 K : Lewis Allan 00.00.20 Verve 1945-1959 Co T : Strange Fruit mplete B. Holiday S : Billie Holiday > 20 K : keine angabe 00.00.40 Verve 1945-1959 Co T : Discussion mplete B. Holiday S : Billie Holiday > 21 K : M. Waldron 00.01.10 Reckless Records 0 T : Track 3 1-437 4271 S : Billie Holiday

"Lady Day". Das Leben der Billie Holiday. Von Grace Yoon und Alfred Koch

Billie Holiday ist die Stimme des Jazz, und vielleicht auch die Stimme des 20. Jahrhunderts. Ihr Leben war so intensiv wie ihre Musik, eine außergewöhnlich talentierte Frau, die ein Leben auf dem Drahtseil führte, stets vom Unrecht der Rassentrennung bedroht, von falschen Freunden und den Auswirkungen ihrer Drogensucht.

1939 sang sie erstmals den Song "Strange Fruit", ein Aufschrei gegen die Lynchjustiz an Schwarzen. In dem Film "New Orleans" (1946) durfte sie nur die Rolle spielen, die Hollywood damals für Schwarze vorsah: das Dienstmädchen.

Vor 50 Jahren starb Billie Holiday, im Alter von 44 Jahren. Ihre Autobiografie wurde in viele Sprachen übersetzt, Diana Ross spielte "Lady Day" in dem Film "Lady Sings The Blues", und immer wieder tauchen Samples ihres Gesangs in modernen Re-Mixes, Techno- und Rap-Produktionen auf.

"Lady Day" ist ein Feature-Hörbild, das den Mythos von Billie Holiday durch Klänge, collagiert aus O-Tönen, Zeitzeugen-Interviews, Probe-Aufnahmen und Billies Musik abrunden möchte, das akustische Porträt einer Künstlerin, so zerrissen und intensiv wie ihre Zeit.

Durch die aktuelle Biografie von Julia Blackburn, in der sie lange verschollen geglaubtes Material ausgewertet hat, bekamen die Autoren Zugang zu 150 Interviews mit Zeitzeugen, die Billie Holiday aus nächster Nähe kannten. Sie beschreiben eine Frau, die wusste, was sie wollte, ganz im Gegensatz zu ihrem Ruf ... (Koproduktion DLF Köln/RBB/NDR/ORF)

Sendereihe

Gestaltung