Ö1 bis zwei

20100723Ö1 13.0013.5510P40/327wagner-trenkwitz > 1 Signation 00.00.10 CD01/13183/5 2 K : Ludwig van Beethoven/1770-1827 00.02.00 Decca 4338822,AUSB G : WILHELM BACKHAUS EDITION 1 / Vol.4 L.AUF ZEICHEN!! T : Sonate für Klavier Nr.14 in cis-moll op.27 Nr.2 < quasi una Fantasia > E : Adagio sostenuto - attacca: - 1.Satz P : Mondscheinsonate S : Wilhelm Backhaus/Klavier CD01/17419/10 3 K : Richard Strauss/1864-1949 00.02.29 Bellaphon 69007013 B : Wilhelm Backhaus/1884-1962 G : THE CONDON COLLECTION : W. BACKHAUS / Klavierrolle T : Ständchen op.17 Nr.2 / Bearbeitung für Klavier TE: Mach auf, mach auf, doch leise, mein Kind, um keinen vom Schlummer zu wecken S : Wilhelm Backhaus/Klavierrolle S : Wilhelm Backhaus/1884-1969 > 4 K : L.v.Beethoven, Klavierkonz.4,G-,op.58 00.10.13 artone 222362-354, T : III: Rondo vivace CD 1,cut 6.APPLAUS S : WPH,H.Knappertsbusch,WB,17.1.1954 CD01/9099/4 5 K : Johannes Brahms/1833-1897 00.06.38 DECCA 425973-2 MON T : Sonate für Violoncello und Klavier Nr.2 O in F-Dur op.99 E : Allegro vivace - 1.Satz (6.40) S : Pierre Fournier/Violoncello S : Wilhelm Backhaus/Klavier > 6 K : Edvard Grieg,Klavierkonz.a-moll op.16 00.04.51 wie 4, CD 3,cut 2 T : II. Satz: Adagio S : New Symph.Orch.,J.Barbirolli,WB (1933) > 7 K : F.Chopin,Klavierson.B-Dur, op.35 00.01.34 wie 6, cut 7 T : IV.Satz: Finale.Presto S : WB (Juli 1950) CD01/13254/4 8 K : Johannes Brahms/1833-1897 00.09.42 Decca 4338952 T : WILHELM BACKHAUS EDITION 3 / Vol.2 T : Konzert für Klavier und Orchester Nr.2 in B-Dur op.83 E : Allegretto grazioso - 4.Satz (9.47) S : Wilhelm Backhaus/Klavier O : Wiener Philharmoniker L : Karl Böhm CD01/53990/9 9 10006 ( 2CD ) 00.04.15 Profil Edition Gün K : Franz Schubert/1797-1828 ter Hänssler PH K : Wilhelm Backhaus/1884-1969/Klavierüberleitung G : WILHELM BACKHAUS IN NEW YORK T : ZUGABEN T : Impromptu für Klavier in As-Dur DV 935 op.posth.142 Nr.2 ( mit Klavierüberleitung von Wilhelm Backhaus -0.14) S : Wilhelm Backhaus/Klavier 10 WORTBEITRAG 00.13.08 U : Ch.Wagner-Trenkwitz

mit Christoph Wagner-Trenkwitz. Wilhelm Backhaus musiziert

Der Name Wilhelm Backhaus steht für ausgefeilte pianistische Kunst, die noch in der deutschen Tradition des 19. Jahrhunderts verwurzelt ist. Der 1884 in Leipzig geborene Künstler debütierte im Jahre 1900 und saß acht Jahre später vor dem Schalltrichter im Aufnahme-Studio. Noch in den 1960ern nahm er alle Beethoven-Sonaten auf Schallplatte auf und verstarb 1969, eine Woche nach seinem letzten Konzert.

Service

Das Forum zur Sendung finden Sie am Fuß der Sendereihenseite von Ö1 bis zwei

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

WILHELM BACKHAUS EDITION 1 / Vol.4 Titel: Sonate für Klavier Nr.14 in cis-moll op.27 Nr.2 < quasi una F
Länge: 02:00 min
Label: Decca 4338822,AUSBL.AUF ZEICHE

THE CONDON COLLECTION: W. BACKHAUS / Klavierrolle Titel: Ständchen op.17 Nr.2 / Bearbeitung für Klavie
Länge: 02:29 min
Label: Bellaphon 69007013

III: Rondo vivace
Länge: 10:13 min
Label: artone 222362-354,CD 1,cut 6.A

Titel: Sonate für Violoncello und Klavier Nr.2 in F-Dur op.99
Länge: 06:38 min
Label: DECCA 425973-2 MONO

Titel: II. Satz: Adagio
Länge: 04:51 min
Label: wie 4, CD 3,cut 2

Titel: IV.Satz: Finale.Presto
Länge: 03:54 min
Label: wie 6, cut 7

WILHELM BACKHAUS EDITION 3 / Vol.2 Titel: Konzert für Klavier und Orchester Nr.2 in B-Dur op.83
Länge: 09:42 min
Label: Decca 4338952

WILHELM BACKHAUS IN NEW YORK Titel: ZUGABEN Titel: Impromptu für Klavier in As-Dur DV 935 op.posth.142 Nr.
Länge: 04:15 min
Label: Profil Edition Günter Hänssler

weiteren Inhalt einblenden