Moment - Leben heute

Der Mann, der 58 Sprachen spricht. Gestaltung: Markus Egger. Moderation und Redaktion: Marie-Claire Messinger
Rand-Notizen (Bernhard Fellinger)

Muhamed Mesic (26) ist Jurist und hat ein besonderes Faible. Er spricht 58 Sprachen - von Krimtatarisch über Baskisch, Japanisch bis hin zu Bosnisch, seine Muttersprache. Geflucht wird daher auf Bosnisch, über Probleme denkt er in Fremdsprachen nach, um einen besseren Lösungsansatz zu finden.

Am einfachsten lernt er eine neue Sprache mit Hilfe von Musik, DVDs, allein und im Selbststudium. Einen Sprachkurs hat er noch nie besucht.

Sprachen sind seine größte Liebe, begonnen hat sie in seiner Heimat während des Balkankrieges. Als Kind bekam er von einer UNO Soldatin ein Schwedisch Lehrbuch geschenkt, weil er unbedingt ihre Sprache lernen wollte.

Französisch lernte er von Hilfsarbeitern und Griechisch von der Vermieterin auf einer Urlaubsreise. Mesic betrachtet sich aber nicht als Sprachen-Sammler, er will vom Aussterben bedrohte Sprachen für sich bewahren.

Ein Gespräch über Kontaktschwierigkeiten, mögliche neurologische Erklärungen für sein Talent und die Frage, warum man bei einer falschen Betonung im Land in die Disko und in einem anderen Land auf den Friedhof geführt wird.

Service

Muhamed Mesic

Rand-Notizen

Parsua Bashi, "Briefe aus Teheran", Verlag kein und aber

Filmmuseum

The Green Wave

Sendereihe